Pferd stirbt bei Feuer in Salzwedel

Scheune und Stall in Flammen: Hoher Schaden

SALZWEDEL - In Salzwedel ist es am Sonnabendvormittag zu einem Scheunen- und Stallbrand gekommen.

Rund zehn Pferde konnten gerettet werden, ein Pferd aber überlebte die Tragödie nicht. Wehren aus Salzwedel und der Region nahmen den Kampf gegen die Flammen mit Wasser und Schaum auf.

Zwei nebenstehende Garagen wurde zerstört, berichtet die Polizei. Weiterhin wurde ein Traktor, Pferdeboxen und ein PKW-Anhänger stark beschädigt sowie Futtermittel, Reit- und Kutschutensilien vernichtet.

Die Feuerwehren aus Salzwedel, Chüttlitz, Brietz, Wallstawe, Gr. Chüden und Wieblitz-Eversdorf konnten ein Übergreifen der Flammen auf weitere Gebäude verhindert.

Der Schaden beträgt rund 130.000 Euro. Laut Polizei steht der Verdacht, dass der Brand durch Kinder verursacht wurde. Die Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare