1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Salzwedel

Salzwedeler Lessing-Ganztagsschule in Berlin ausgezeichnet

Erstellt:

Von: Christian Reuter

Kommentare

Menschen
Die Lessing-Ganztagsgemeinschaftsschule Salzwedel nahm am Mittwoch, 28. September, an der Verleihung des Deutschen Schulpreises in Berlin teil und gewann 5000 Euro. © Max Lautenschläger

Die Lessing-Ganztagsgemeinschaftsschule in Salzwedel gehört zu den besten Schulen der Bundesrepublik. Das wurde am Mittwoch, 28. September, bei der Verleihung des Deutschen Schulpreises im E-Werk in Berlin unterstrichen. Zwar zählte die Schule nicht zu den fünf Preisträgern, aber sie gewann immerhin 5000 Euro und eine große Wertschätzung, wie die Schulleiterin Heike Herrmann auf AZ-Nachfrage sagte.

Berlin / Salzwedel. Auch Sachsen-Anhalts Bildungsministerin Eva Feußner zeigte sich erfreut: „Das besondere Konzept der Unterrichtsorganisation mit Elementen des Freien Lernens und des Projektlernens in Verbindung mit dem unermüdlichen Fleiß und der intensiven Arbeit aller Mitarbeitenden an der Lessingschule Salzwedel haben sich ausgezahlt. Ich gratuliere allen, die an diesem großartigen Erfolg ihren Anteil haben, auf das Allerherzlichste!“, heißt es in einer Pressemitteilung des Ministeriums für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt.

Eine Jury aus Bildungswissenschaft, Schulpraxis und Bildungsverwaltung hatte die Lessingschule Salzwedel unter die letzten 15 Schulen aus mehr als 80 Bewerbungen gewählt. Feierlich verliehen wurden die Preise in Berlin von Bundesbildungsministerin Stark-Watzinger. Im Fokus des Wettbewerbs „Deutscher Schulpreis 2022“ stand in diesem Jahr die Unterrichtsqualität, unter dem Motto: „Unterricht besser machen“.

Alle nominierten Schulen erhalten einen Anerkennungspreis in Höhe von 5000 Euro. Sieger wurde übrigens das Regionale Berufliche Bildungszentrum Müritz in Waren, das dafür 100.000 Euro erhielt.

„Wir können auch gönnen, sehen unsere Teilnahme total als Erfolg an und sind auch nicht enttäuscht. Die Preisverleihung war eine große Wertschätzung für uns“, sagte Heike Herrmann, die Leiterin der Lessing-Ganztagsschule gestern gegenüber der Altmark-Zeitung. Die größte Wertschätzung sei es, dass immer mehr Schüler die Lessing-Ganztagsschule besuchen wollten.

Es sei der Schule auch nicht vordergründig um Preisgelder gegangen, sondern darum, einmal eine Einschätzung von außen zu haben. „Ich kann meinen Kollegen hundertmal sagen, wie toll ich sie finde, aber wenn das von außen kommt, ist das noch etwas ganz anderes“, erklärte Herrmann. Die Hansestadt Salzwedel könne stolz sein, zu den besten 15 Schulen in ganz Deutschland zu zählen.

Hintergrund: Die Robert- Bosch-Stiftung vergibt den Deutschen Schulpreis seit 2006 gemeinsam mit der Heidehof-Stiftung. Seit dem Start des Programms haben sich rund 2500 Schulen für den Preis beworben.

Auch interessant

Kommentare