Stadtrat beschließt ersten Punkt des Verkehrskonzeptes

Salzwedeler Innenstadt: Tempo 20 und rechts vor links

+
Auf den Straßen der Innenstadt soll demnächst langsamer gefahren werden.
  • VonChristian Ziems
    schließen

cz Salzwedel. Der Stadtrat hat am Mittwoch beschlossen, dass der erste Punkt aus dem aktuellen Verkehrskonzept in diesem Jahr umgesetzt werden soll. Mit dem Ende des Bauprojektes Wollweberstraße in einigen Monaten wird demnach die Innen- / Altstadt neu beschildert.

Bislang sind maximal 20, 30 oder 50 km/h erlaubt. Künftig soll überall eine Tempo-20-Zone den Verkehrstakt angeben. Die Stadträte erhoffen sich dadurch, dass Kraftfahrer die Neuperverstraße nicht mehr als Durchgangsstraße nutzen und diese so beruhigt wird. Darüber hinaus wird dann in der gesamten Innenstadt, genauso wie bereits auf der St. -Georg-Straße im Perver, rechts vor links gelten.

Die Verwaltung hat zudem einen finanziellen Vorteil ausgemacht. Es werden weniger Verkehrsschilder benötigt. Um die neue Tempo-20-Zone einzurichten, müssen aber zunächst einmal 3000 Euro investiert werden. Alle bisherigen Parkflächen sollen erhalten bleiben. Die Verwaltung drängte auf das schnelle Umsetzen dieses Punktes aus dem Verkehrskonzept, um gleich die richtigen Zeichen für die Wollwerberstraße kaufen zu können. Die Mitarbeiter im Ordnungsamt rechnen damit, dass die Unterhaltskosten in Sachen Schilder mittelfristig sinken werden und das Stadtsäckel somit weniger belasten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare