Kino und Corona

Filmpalast in Salzwedel macht mit Licht auf sich aufmerksam

Der Filmpalast in Salzwedel erstrahlte am Sonntagabend in buntem Licht.
+
Der Filmpalast in Salzwedel erstrahlte am Sonntagabend in buntem Licht.
  • vonLydia Zahn
    schließen

Der Filmpalast in Salzwedel erstrahlte am Sonntagabend in bunten Lichtern. Von 19 bis 20 Uhr wurde das Gebäude an der Sankt-Georg-Straße von Scheinwerfern angestrahlt. Mit der bundesweiten Aktion „Kino leuchtet. Für Dich“, der sich auch der Filmpalast angeschlossen hatte, sollte auf den Kulturort aufmerksam gemacht werden.

Salzwedel - „Wir wollen damit sagen: Ja, wir sind noch da und bereit loszulegen“, erklärt Kinochefin Barbara Bode im Gespräch mit der AZ. Seit vergangenem Jahr ist das Kino, mit einer Unterbrechung, geschlossen (wir berichteten). Die Türen wurden genau am 17. März verschlossen. Ende Mai kam die Erlaubnis, die Filmprojektoren wieder anwerfen zu dürfen. „Das war ziemlich kurzfristig, es gab wenige Filmstarts, und ein Hygienekonzept mussten wir ja auch erst noch erarbeiten“, blickt Bode zurück. Knapp einen Monat später konnten dann die ersten Gäste wieder in das Lichtspielhaus gelassen werden. Mit Abstand, weniger Zuschauern im Kinosaal und den allgemeinen Hygieneregeln konnte der Betrieb weitergehen. Vorerst, denn im November war schon wieder alles vorbei. Der Filmpalast musste erneut schließen.

Kinochefin Barbara Bode plant wieder einen Außer-Haus-Verkauf für Popcorn und Nachos.

Eine Idee kam besonders gut bei den Gästen an: Außer-Haus-Verkauf von Popcorn, Nachos und Kinogutscheinen. „Wir haben das vor Weihnachten gemacht und wollen Mitte März wieder damit anfangen. Dann kann freitags und sonnabends frisches Popcorn gekauft werden“, freut sich die Kinochefin. Weiter: „Es ist das Kinogefühl für zu Hause.“ Doch damit nicht genug. Die jährliche Osteraktion soll auch dieses Mal nicht ausfallen. Kinder können dann eine Woche vor dem Fest ihre bemalten Ostereier – sie sollten zum Aufhängen sein – im Filmpalast gegen Popcorn eintauschen. „Daraus machen wir dann die Osterdekoration“, erklärt Barbara Bode. Denn die Eier kommen als Festtagsdeko an die Bäume.

Ein paar der kommenden Film-Höhepunkte für dieses Jahr, natürlich unter Vorbehalt.

Der Ausblick auf das Filmprogramm für dieses Jahr hält so einige Höhepunkte bereit. Einige Starttermine sind für März anberaumt, doch die Kinobesitzerin geht davon aus, dass diese noch gekippt werden. „Die Termine ändern sich momentan ja monatlich. Der neue Film von Otto Waalkes, „Catweazle“, hat zum Beispiel gar keinen Starttermin“, weiß Bode. Der Film soll, sobald die Kinos wieder öffnen dürfen, für Vorführungen bereitstehen.

Das Filmpalast-Team will seinen Gästen immer wieder Neues bieten. Barbara Bode hat dafür schon ein Ziel vor Augen: das Dolby-Atmos-Soundsystem. Das Audioformat soll den Hörer noch intensiver ins Klanggeschehen eintauchen lassen, indem es alle Kinolautsprecher einzeln ansteuern kann. Dafür werden in der Decke und den Wänden ganze 64 Lautsprecher plus Subwoofer verbaut, die das Gefühl vermitteln sollen, mitten im Geschehen zu sein. Geplant ist Dolby Atmos für die großen Kinosäle eins und vier. Nun hofft Barbara Bode auf Fördergelder, die diesen Plan Wirklichkeit werden lassen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare