B 71-Sanierung startet am kommenden Montag am Schillerstraßenkreisel

Salzwedel: Vorarbeiten beginnen bereits heute

Die Vorarbeiten für den ersten Bauabschnitt beginnen bereits heute.
+
Die Vorarbeiten für den ersten Bauabschnitt beginnen bereits heute.

Salzwedel – Heute beginnen in Salzwedel die Vorbereitungen für den Straßenbau – in einer Woche geht es los. Dann soll die inzwischen 13 Jahre alte Asphaltdecke auf gut 1,7 Kilometer Länge erneuert werden.

Und zwar zwischen dem Schillerstraßen- und dem Lokschuppenkreisel – inklusive der beiden Rondelle. Einzige Ausnahme: Der Abschnitt der Brücke über die Amerika-Linie wird nicht angefasst. Bis zum 25. September sollen die Arbeiten dauern.

Drei Bauabschnitte sind vorgesehen. Los geht es heute mit Vorbereitungen. Die Fahrbahn an der Aral-Tankstelle wird provisorisch verbreitert, denn dieser Abschnitt der Thälmannstraße soll während der eigentlichen Bauarbeiten auch für den stadteinwärts rollenden Verkehr geöffnet werden.

Der erste Bauabschnitt startet am kommenden Montag, 13. Juli, am Schillerstraßenkreisel. Dafür wird die südliche Zufahrt zu dem Rondell ab Höhe Aral-Tankstelle voll gesperrt. Die östliche und die westliche Zufahrt (beides Schillerstraße) des Kreisels wird halbseitig gesperrt. Ampelverkehr regelt die Durchfahrt.

Damit kann der Fahrzeugverkehr über die Thälmannstraße bis zur Ampelkreuzung Schillerstraße rollen und von dort aus weiter zum Kreisel. In diesem Fall also nur ein kleiner Umweg.

Danach folgen die beiden weiteren Bauabschnitte. „Insgesamt werden gut eine Million Euro investiert, damit der Verkehr die Hansestadt auch in Zukunft flüssig passieren kann“, kommentierte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel, der den Ortsdurchfahrten besondere Bedeutung beimisst.

VON HOLGER BENECKE

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare