Zuschlag für das beste Konzept / Freie Liste plädiert für einen Wettbewerb

Salzwedel: Stadt muss Tierheim-Problem lösen

Das Hoyersburger Tierheim: Die Freie Liste schlägt vor, dem Bewerber mit dem besten Konzept den Zuschlag zu erteilen. Voraussetzung sind zunächst die fachlichen Qualifikationen der Mitarbeiter.
+
Das Hoyersburger Tierheim: Die Freie Liste schlägt vor, dem Bewerber mit dem besten Konzept den Zuschlag zu erteilen. Voraussetzung sind zunächst die fachlichen Qualifikationen der Mitarbeiter.

Salzwedel – Die Situation im Salzwedeler Tierheim beschäftigt derzeit Kreistagsabgeordnete und Salzwedeler Stadträte.

Zur Erinnerung: Der Altmarkkreis hatte aufgrund fehlender fachlicher Qualifikationen die Betriebserlaubnis widerrufen, woraufhin die Hansestadt dem Mieter Tierschutzverein Salzwedel kündigte.

Letzterer räumt gegenwärtig das Terrain in Hoyersburg. Ein zweiter Tierschutzverein befindet sich in Gründung. Die Stadtratsfraktionen haben sich für einen Erhalt des Tierheims in Hoyersburg ausgesprochen.

CDU-Kreistagsabgeordneter Peter Fernitz, der zugleich CDU-Fraktionschef im Salzwedeler Stadtrat ist, hakte im Kreisausschuss nach, wollte wissen, wie es weitergeht, und sprach sich dagegen aus, dass Tierheim von Hoyersburg abzuziehen. Viel konnte Landrat Michael Ziche ihm nicht helfen, denn für das Tierheim ist die Stadt zuständig. Der Kreis könne lediglich bei Vorlage der Mitarbeiterqualifikation eine Betriebserlaubnis erteilen.

Mit dieser hatte es bereits seit drei Jahren Trödel gegeben, erinnerte Ziche. Von 2016 bis 2019 wurde diese aufgrund Personalwechsels drei Mal geändert. „Wir haben sogar Übergangsfristen eingeräumt“, strich der Landrat den guten Willen des Kreises heraus. Dass der Widerruf der Betriebserlaubnis durch den Altmarkkreis rechtens gewesen sei, habe dann am 2. Juli schließlich auch das Verwaltungsgericht Magdeburg bestätigt, sagte Ziche. Und deswegen habe die Stadt auch den Mietvertrag mit dem Tierschutzverein gekündigt. Doch das liege nicht in der Zuständigkeit des Kreises.

Das Hoyersburger Tierheim stand auch während der Fraktionssitzung der Freien Liste am Dienstag erneut auf der Tagesordnung. „Ein Tierheim muss es in Salzwedel geben und auch an dem bisherigen Standort“, machte Fraktionschef Nils Krümmel die Meinung der Freien Liste klar. „Potenzielle Betreiber sollten sich bewerben können, und wer das beste Konzept hat, sollte den Zuschlag bekommen“, sieht Krümmel als einen Ausweg aus der gegenwärtigen Misere.

VON HOLGER BENECKE

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare