1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Salzwedel

Rocker (48) aus Salzwedel wegen versuchten Totschlags angeklagt

Erstellt:

Von: Jens Heymann

Kommentare

Richterstühle im Stendaler Landgericht.
Elf Termine sind bislang im Versuchten-Totschlags-Prozess gegen einen 48-jährigen Salzwedeler angesetzt worden. Verhandlungsort ist das Landgericht Stendal. © Heymann, Jens

Ein Salzwedeler Mitglied des Motorrad- und Rockerclubs Hells Angels ist derzeit wegen versuchten Totschlags vor dem Stendaler Landgericht angeklagt. Der 48-Jährige soll laut Staatsanwaltschaft am 17. August 2019 in Salzwedel einem Afghanen zweimal mit einem Messer in den Rücken gestochen haben. Am Dienstag war Prozessauftakt mit dem Verlesen der Anklage.

Salzwedel / Stendal – Gleich elf Verhandlungstage sind im November für den Fall terminiert worden. Das sei auch nötig, hieß es seitens des Landgerichts, denn der Zeugenumfang sei mit 19 Personen erheblich. Weil sich darunter Personen befinden, die einen Dolmetscher benötigen, müsse entsprechend Zeit vorgeplant werden.

Im August 2019 war es gegen 1 Uhr nachts in einer Bar an der Neuperverstraße in Salzwedel zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen gekommen. Mit dabei der Angeklagte. Er soll eingegriffen und dabei ein Messer eingesetzt haben. Die Bar wird immer wieder von Personen mit Migrationshintergrund frequentiert.

Der Fall lag zuvor beim Amtsgericht in Salzwedel. Dieses gab ihn jedoch ans Landgericht Stendal ab, weil aufgrund der möglichen Tötungsabsicht durch den Angeklagten ein Strafmaß entstehen könnte, das den Rahmen des Amtsgerichts (maximal vier Jahre) übersteigt.

Der nächste Verhandlungstag soll am Donnerstag stattfinden. Bislang letzter Termin ist der 30. November.

Auch interessant

Kommentare