1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Salzwedel

Salzwedel: Olaf Meining ist neuer Bürgermeister

Erstellt:

Von: Ulrike Meineke

Kommentare

„So sehen Sieger aus“: Salzwedels neuer Bürgermeister Olaf Meining (r.) feierte den Wahlsieg mit seinem Wahlkampfteam und Sympathisanten ausgelassen im Club „Hanseat“. Der 57-Jährige, bislang Kämmerer im Rathaus, setzte sich in der Stichwahl mit nur 44 Stimmen Vorsprung gegen Mitbewerber Hendrik Stiller (CDU) durch. Foto: Meineke
„So sehen Sieger aus“: Salzwedels neuer Bürgermeister Olaf Meining (r.) feierte den Wahlsieg mit seinem Wahlkampfteam und Sympathisanten ausgelassen im Club „Hanseat“. Der 57-Jährige, bislang Kämmerer im Rathaus, setzte sich in der Stichwahl mit nur 44 Stimmen Vorsprung gegen Mitbewerber Hendrik Stiller (CDU) durch. Foto: Meineke © Meineke, Ulrike

Salzwedel – Bis zum Schluss lieferten sich beide Bewerber in der Stichwahl am Sonntag ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das spannender nicht hätte sein können: Am Ende gewann SPD-Kandidat Olaf Meining mit nur 44 Stimmen Vorsprung auf seinen Mitbewerber Hendrik Stiller (CDU).

Meining holte 50,29 Prozent der Stimmen und ist damit Salzwedels neuer Bürgermeister. Der 57-Jährige, bislang Kämmerer im Rathaus, wird am 16.  März 2023 den Chefsessel von Sabine Blümel übernehmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 38,84 Prozent.

Briefwähler waren das Zünglein an der Waage

Das Zünglein an der Waage waren die Briefwähler: Ohne Briefwahl lag Stiller mit 50,64 Prozent vorn. Nach Auszählung der Briefwahlstimmen drehte sich das Blatt zugunsten von Olaf Meining.

Mit Sprechgesängen „So sehen Sieger aus“ feierten Meinings Sympathisanten am Abend ausgelassen im „Hanseat“ den neuen Bürgermeister. „Wahnsinn! Danke! Danke! Danke!“, sagte der 57-Jährige überglücklich. Zu den Gratulanten gehörte auch Alt-Bürgermeisterin Sabine Danicke, die 2015 die Stichwahl gegen Sabine Blümel mit nur einer Stimme verloren hatte. Die Wahlbeteiligung war damals mit 38,5 Prozent ähnlich. Danicke war von 2008 bis 2015 Bürgermeisterin, fünf Jahre davon infolge einer Gebietsreform sogar Salzwedels erste Oberbürgermeisterin.

Hendrik Stiller zeigt sich als fairer Verlierer

Hendrik Stiller zeigte sich am Abend als fairer Verlierer. Der 48-jährige Filialleiter der Sparkasse Altmark West gratulierte Meining telefonisch und wünschte ihm, dass er „mit den neuen Segeln den richtigen Kurs einschlagen“ möge. Er sei zwar „enttäuscht“, sagte Stiller im Hotel „Siebeneichen“ gegenüber AZ, habe aber mit einem knappen Ausgang gerechnet.

VON ULRIKE MEINEKE

Auch interessant

Kommentare