Musikwettbewerb will mit neuen Formaten punkten

„Local Heroes“ auf erweiterten Wegen

„Local Heroes“-Geschäftsführerin Julia Wartmann und Sparkasse-Vorstandschef Hans-Jürgen Behr unterzeichnen einen neuen Sponsoringvertrag.
+
Per Unterschrift wird die jahrelange Partnerschaft verlängert: „Local Heroes“-Geschäftsführerin Julia Wartmann und Sparkasse-Vorstandschef Hans-Jürgen Behr gestern beim Unterzeichnen eines neuen Sponsoringvertrags.
  • Jens Heymann
    vonJens Heymann
    schließen

Ein ungewöhnliches Jahr liegt hinter „Local Heroes“, ein ebenso ungewöhnliches steht der Salzwedeler Musikinitiative in ihrem 30. Jahr des Bestehens wohl auch bevor.

Salzwedel – „Local Heroes“-Geschäftsführerin Julia Wartmann und ihre Mitstreiter wollen 2021 die neuen Wege weiter beschreiten und hoffen dennoch auf eine Rückkehr zur Normalität. „Wir sehen aktuell keine Wettbewerbsvorrunden, schauen aber im Sommer auf Open-Air-Konzerte“, sagte Wartmann gestern in den Räumen der Sparkasse Altmark West, wo sie einen neuen Sponsorvertrag unterzeichnete.

„Local Heroes“ und die vom Verein betreuten Bands haben gelernt, ihre Musik zwar nicht live vor Publikum zu spielen, aber dennoch nah bei ihrer Zielgruppe zu bleiben. Die aus dem vergangenen Jahr bekannten Intensivlehrgänge für Nachwuchsmusiker soll es weiterhin geben. Das Landesfinale Sachsen-Anhalt ist in diesem Format geplant. Julia Wartmann rechnet mit zehn Bands, die sich unterrichten lassen wollen. 2020 hatte es über 50 Bewerbungen gegeben; fünf waren letztendlich eingeladen worden – mit einer Musikformation, die dann für das Bundesfinale nominiert wurde.

Stichwort Bundesfinale: Im vergangenen Jahr war anstatt des üblichen Konzertabends im Salzwedeler Kulturhaus ein zirka 80-minütiger Musikfilm produziert worden. Das soll auch in diesem Jahr das Mittel der Wahl sein. Anfang September beginnen die Aufnahmen, blickte Julia Wartmann gestern voraus. Am Jahresende werde der Film mit den Bandauftritten auf der Internetseite von „Local Heroes“ gezeigt. Was kein Nachteil sein muss, wie es hieß, denn über das Netz ergebe sich eine große Reichweite. Ein weiterer Nebeneffekt der Pandemie: Weil es keine Festivals, Touren usw. gibt, könne das „Local Heroes“-Team auf hochwertige Unterstützung zurückgreifen. So hätten 2020 Musiker der Bands Bosse und Tonbandgerät viel Zeit für die Lokalen Helden aufbringen können; normalerweise undenkbar, wie Julia Wartmann meinte. Auch in die technische Seite sei viel Qualität eingeflossen. Die Geschäftsführerin zeigte sich gespannt, wen sie in diesem Jahr für den Nachwuchswettbewerb gewinnen kann.

Sparkasse-Vorstand Hans-Jürgen Behr und Andreas Störmer unterzeichneten gestern mit Julia Wartmann einen neuen Sponsorvertrag. Das Geldhaus ist langjähriger Förderer von „Local Heroes“. Dessen prämierte Fotoausstellung „Grenzsaiten“ soll im Herbst in den Sparkasse-Räumen zu sehen sein.

Mit „Local Heroes“ in der Corona-Zeit zu pausieren, sei keine Option gewesen, erklärte Julia Wartmann. Sie und ihr Team hätten bereits 2020 realisiert, dass die Pandemie länger dauert und digitale Formate gefördert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare