Neuer Bücherbus kommt im Januar

Rund um die Bibliothek wird alles herausgeputzt

Männer vor und auf einem Gerüst an einem Gebäude
+
Torben Schwuchow (unten) reicht Marcus Fischer einen Handlauf für den Gerüstbau an der Salzwedeler Stadt- und Kreisbibliothek, die seit gestern eingerüstet wird.
  • Holger Benecke
    VonHolger Benecke
    schließen

In der Stadt- und Kreisbibliothek Salzwedel wird seit Wochen fleißig gewirbelt. Im Januar soll der neue Bücherbus kommen. Der wurde bereits vom Hersteller in Finnland nach Hamburg zur Endausrüstung gebracht.

Salzwedel – Ein Weihnachtsgeschenk wird es nicht mehr werden, aber im Januar soll der neue Bücherbus auf den Hof der Stadt- und Kreisbibliothek rollen. Zurzeit steht der Neue in Hamburg, ist vom Hersteller aus Finnland – wo er speziell nach den Wünschen der Hansestädter ausgestattet wurde – dorthin gebracht worden.

Der Neue bekommt in Hamburg Farbe

In Hamburg laufen die restlichen Arbeiten. Dazu gehört auch die Farbgebung. Denn der Lila-Launebär soll wieder in erikaviolett erstrahlen. Schon allein wegen eines Wiedererkennungswertes.

Das Fahrzeug wurde vor 26 Jahren durch eine mutige Kreistagsentscheidung beschafft. Alt-Landrat Egon Sommerfeld uns seine Stellvertreterin Christamaria Meyer, die schon immer als streitbarer Geist für die Kultur galt, hatten sich für den Bücherbus mächtig ins Zeug gelegt. Hintergrund war kein Luxusgedanke, sondern die Versorgung der Menschen auf dem platten Land mit Lesestoff.

Tor wurde auf Vordermann gebracht

Inzwischen hat der alte Bus fast 400 000 Kilometer auf dem erikafarbenen Buckel. Das Team um Bücherbusfahrer Adolf Helbig bedient 126 Haltepunkte in fast 100 Dörfern und wird immer sehnsüchtig erwartet. Besonders in den 19 Kindergärten und sechs Schulen, die fest im Tourenplan verankert sind.

Doch nun ist das Fahrzeug in die Jahre gekommen. Und erneut hatte der Kreistag sich für einen Ersatz stark gemacht und sogar noch einmal einen ganz schönen Happen Geld nachgelegt, damit der neue Bücherbus fit für die Zukunft und für einen ebenso langjährigen Einsatz wie sein noch Vorgänger ist, der noch so lange auf Tour geht, bis sein Nachfolger in Salzwedel eintrifft.

Dann muss der Bus bestückt und für seine erste Tour ausgerüstet werden. Für die Bibliotheksmitarbeiter heißt das: Bücherschleppen. Und natürlich auch digitale Medien, mit denen die rollende Bibliothek ausgestattet wird. Der neue Bücherbus kostet 557 515 Euro. 410 000 Euro konnte der Kreis dafür an Land ziehen. Die Kreistagsmitglieder genehmigten weitere 147 515 Euro.

Das Bücherbusteam freut sich auf das neue Fahrzeug, das nach 26 Jahren den Vorgänger ablösen soll.

Stadt und Kreis haben in Sachen Bibliothek eine Kooperation. Und auch die Stadt ist dabei, das Bibliotheks-Umfeld auf Vordermann zu bringen. Für den Bus wurde in der vergangenen Woche bereits ein neues Kabel vom Bibliotheksgebäude auf den Parkplatz verlegt. Außerdem wurde das WLAN-Angebot erweitert.

Auch das schmiedeeiserne Tor zur Bibliotheksauffahrt wurde inzwischen wieder eingebaut. Die beiden schweren Torflügel hatten über die Jahre die beiden Pfeiler belastet. Nun wurde es Zeit, die beiden Bauwerke wieder auf Vordermann zu bringen und standsicher zu machen. Dazu wurden zwei Stahlpfeiler eingebaut, die die Toraufhängung sicher halten werden. Zudem bekamen die beiden Torflügel eine neue Pulverbeschichtung. Die Stadt hat dafür rund 13 500 Euro ausgegeben.

Weitere Arbeiten in Angriff genommen

Seit gestern wird das Bibliotheksgebäude eingerüstet. Denn Arbeiten an der Blitzschutzanlage sind notwendig geworden. Die ehemals Freydanck‘sche Villa war nach der Wende komplett neu und liebevoll saniert worden. Das Haus wurde bis dahin als Kindereinrichtung genutzt und war völlig heruntergekommen, weil zu DDR-Zeiten dort kaum etwas investiert beziehungsweise saniert wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare