II. Bauabschnitt: Handwerker machen die beiden Seitenflügel standsicher

Ruinensicherung am Tylsener Schloss läuft

ruine
+
Im zweiten Bauabschnitt werden nun die beiden Seitenflügel des Tylsener Schlosses gesichert.
  • Holger Benecke
    VonHolger Benecke
    schließen

Auf den Baustellen um und in der alten Hansestadt geht es überall zügig voran. So auch in Tylsen. Dort wird die alte Schlossruine weiter saniert bzw. standfest gemacht, damit nicht auch noch die letzten Gebäudeteile umstürzen.

Tylsen - Inzwischen wird dort bereits der zweite Bauabschnitt saniert. Der erste Abschnitt – knapp 100 000 Euro – war auch mit Geld aus dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“, bei dem die Tylsener siegreich waren, finanziert worden. Von 2018 bis 2020 sollten dann 778 000 Euro in die Ruine gesteckt werden. Der Eigenanteil der Stadt: 205 600 Euro. Doch das scheiterte an entsprechenden Förderprogrammen. Und es gab heftigen Widerstand im Stadtrat.

Stahlträger halten das alte, inzwischen sanierte Mauerwerk zusammen.

Nun, im neuen Anlauf für den zweiten Bauabschnitt, erbrachten die Ausschreibungen eine Summe von rund 200 000 Euro. Der Eigenanteil der Stadt beträgt 87 125,43 Euro. Nach diesem zweiten Bauabschnitt zur Sicherung sind noch drei weitere geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare