81-Jährige kämpft für die Innenstadt-Filiale

Rosa Rößler aus Salzwedel: „Rettet Rossmann“

Rosa Rößler sammelt Unterschriften für den Erhalt der Rossmann-Filiale.
+
Rosa Rößler sammelt Unterschriften für den Erhalt der Rossmann-Filiale. 

Salzwedel – Viele Salzwedeler wollen sich mit der Unternehmensentscheidung des Drogerie-Riesen Rossmann nicht abfinden. Der will nämlich seine Innenstadt-Filiale an der Neuperverstraße in Salzwedel schließen und nur den Standort in der Altmark-Passage erhalten.

Der Weg dorthin ist aber gerade für ältere Innenstadtbewohner zu weit. Ein Grund, warum Rosa Rößler mobil macht.

Die 81-jährige agile Seniorin sammelt deswegen Unterschriften für den Erhalt des Standortes an der Neuperverstraße. „Die Rossmann-Filiale in Salzwedel darf nicht geschlossen werden“, sagt Rosa Rößler.

Die Hansestädterin führt dafür gewichtige Argumente ins Feld: „Die Filiale ist die einzige Drogerie im Zentrum von Salzwedel, die man zu Fuß beziehungsweise mit dem Rollator gut erreichen kann – und das trifft besonders auf die älteren Bewohner der Stadt zu. Haben sich die Verantwortlichen darüber schon einmal Gedanken gemacht?“, fragt Rosa Rößler.

Salzwedel sei schon länger keine attraktive Stadt mehr, leider, blickt die Hansestädterin auf über acht Jahrzehnte ihres Lebens zurück. „Es war einmal schön, hier zu wohnen. Nun stirbt die Stadt so langsam aus“, beobachtet die Seniorin. Doch sie lässt nicht nach, das zu ändern, und macht sich deshalb weiter für das Bleiben der Rossmann-Filiale in der Salzwedeler Innenstadt stark.

„Das Angebot in der Drogerie ist doch gut. Man findet dort Kosmetikartikel von Kopf bis Fuß, Hygieneartikel, auch Haushaltsartikel sind ausreichend vorhanden und sogar unsere kleinsten Bewohner können gut versorgt werden“, listet Rosa Rößler auf, was Innenstadtbewohner künftig entbehren bzw. dafür einen weiten Weg in Kauf nehmen müssen. Wenn sie denn können.

Denn trotz einigen Ladenleerstands ist die Salzwedeler Innenstadt noch sehr gut bewohnt. Im Gegensatz zu vielen anderen Innenstädten in Deutschland, wo fast nur noch Geschäfte und Büros zu finden sind.

„Die Verantwortlichen sollten doch bitte noch einmal darüber nachdenken, was sie der Bevölkerung von Salzwedel antun“, wendet sich Rosa Rößler an Dirk Rossmann, dem eine der größten Drogeriemarktketten Europas gehört. Allein in Deutschland besitzt das Unternehmen etwa 2200 Filialen mit rund 33.400 Mitarbeitern. Jahresumsatz 2019 der Kette europaweit: etwa zehn 10 Milliarden Euro.

„Sollte wirklich nur der Profit im Vordergrund stehen?“, fragt die 81-jährige Rosa Rößler – und alle, die bei ihr unterschrieben haben oder noch unterschreiben wollen. Sie hoffen auf ein Einlenken der Konzernleitung zugunsten der Salzwedeler Innenstadt-Filiale.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare