Wechsel an der Spitze der Chüdener Jugendfeuerwehr während der JHV

Rita Korneck gibt Vorsitz an Anne Wendt ab

+
Rita Korneck (r.) gab während der Jahreshauptversammlung die Leitung der Groß Chüdener Jugendfeuerwehr an Anne Wendt ab.

Groß Chüden. Äußerst emotional verlief am Freitagabend während der Jahreshauptversammlung der Groß Chüdener der Führungswechsel in der Jugendwehr.

Nach über 20 Jahren gab Rita Korneck den Vorsitz an Anne Wendt ab. Nicht nur ihr Mann und Wehrleiter Detlef Korneck dankte der langjährigen Chefin für ihr außergewöhnliches Engagement, sondern auch ihre Nachfolgerin. Neuer Stellvertreter des Chüdener Feuerwehr-Nachwuchses ist Florian Matthäus, da Anne Wendt die Leitung übernommen hatte. Ihre erste Amtshandlung war die Auswertung des Vorjahres. Zwar ist die Mitgliederstärke auf sieben junge Brandschützern zurückgegangen. Dennoch war der Nachwuchs im Verbund mit den Riebauern und Pretzierern äußerst aktiv. 2011 gab es 37 Ausbildungstage und Wettkämpfe. Dazu zählten unter anderen die Fahrzeug-, Knoten-, und Schlauchkunde. Beim Löschangriff aller Salzwedeler Stadtwehren im Juni landeten die Chüdener auf Rang vier. Nicht ganz so gut lief es beim Verbandsorientierungsmarsch im Juni in Rohrberg. Besser dafür im Juli beim Zeltlager in Zichtau. Gemeinsam mit den Pretzierern wurden sie Zweiter. Zudem schloss Anne Wendt in Heyrothsberge zwei Lehrgänge erfolgreich ab. Neben den Wettkämpfen und Ausbildungen kam die Geselligkeit beim Bowlen, Kinobesuch sowie während des Aktionstages in der Kita Pretzier nicht zu kurz. Auf ein arbeitsreiches Jahr konnte auch Ortswehrleiter Detlef Korneck zurückblicken. Die Stärke der Wehr ist auf 25 Aktive angewachsen. Neu dabei sind Rückkehrer Florian Matthäus sowie Steven Schwabe und Anika Gude. Jeweils sieben Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung und der Jugendwehr komplettieren die Wehr. Die rückte 2011 viermal aus. Am 14. Januar brannte die Ritzer Rinderanlage. Das Osterfeuer im Ort ging am 22. April in Flammen auf. Zum Unfall nach Klein Chüden rückten die Kameraden am 21. Mai gemeinsam mit Ritzer Feuerwehrmänner aus. Nach einem Sturm im August waren mehrere Bäume auf dem Sportplatzweg gestürzt, die drei Kameraden wegräumten. Aber auch in Sachen Ausbildung und Zusammenhalt gab es einige Veranstaltungen. Neben der Jahresversammlung veranstalteten die Chüdener elf Ausbildungen, zwei Schrottsammlungen und mit der Förderverein den Kameradschaftsabend sowie das Kinderfest und das Weihnachtsbaumaufstellen. Positiv vermerkte Detlef Korneck den guten Ausbildungsstand der Wehr. Negativ war hingegen, dass sie nicht beim Wirkungsbereichsausscheid starteten.

Von Henning Lehmann

 

Auf einen Blick Beförderungen

Feuerwehrmann: Juliane Bäcker

Oberfeuermann: Thomas Mausolf

Neuwahl Jugendfeuerwehr:

Vorsitzende: Anne Wendt

Stellvertreter: Florian Matthäus

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare