Gestaltungsideen derzeit kein Thema

Der Riese schaut auf den Kreisel

+
Die Figur von Jan Kahle schaut direkt auf dem Kreisel. Dort sollten die Modelle eigentlich stehen. Stattdessen wachsen dort nun Bäume und Büsche.

Salzwedel. Der Kreisel an der Warthe sollte Salzwedeler und ihre Gäste sagenhaft grüßen. Mannsgroße Modelle vom Riesen Jan Kahle wurden dafür gefertigt. Dieser soll der Überlieferung nach sauer auf die Hansestädter gewesen sein.

Vor Wut warf er einen großen Stein, der aber nicht, wie geplant, die St. Marienkirche traf, sondern stattdessen dort landete, wo der Pfefferteich ist.

Dieses Stück Heimatgeschichte sollte nach dem Willen der Stadt auf dem Warthekreisel für jeden sichtbar dargestellt werden. Mitarbeiter des angrenzenden Märchenparks schufen dafür drei Figuren. Doch Sicherheitsbedenken von Behörden verhinderten das Aufstellen. Denn es könnte sein, dass Fahrzeuge über die Mittelinsel preschen und Unfälle durch die Figuren noch schlimmer werden. Bei Büschen und Bäumen scheint dieses Risiko aus Sicht der Verantwortlichen offenbar nicht zu bestehen – beides wächst auf dem Kreisel an der Warthe ungehindert vor sich hin.

Die Figuren, die im Inneren aus einem Drahtgestell bestehen, wurden trotz des Verbotes nicht umsonst gefertigt. Sie stehen neben dem Kreisel auf dem Grundstück des Märchenparks. Dort regen sie die Fantasie der Vorbeifahrenden an. Der Riese schaut genau auf das Bauwerk und hält einen großen Stein in der Hand. Es wirkt, als sei Jahn Kahle wütend und will den Kreisel bewerfen, weil er dort nicht stehen darf.

Dieses Projekt ist nicht das einzige, was derzeit auf Eis liegt. Auch das Aufstellen einer Hansebarke am Fuchsberg sowie einer Erdgasfackel in Chüttlitz ist nach langen Diskussionen und Streitigkeiten derzeit kein Thema. Dafür gibt es Ideen für weitere Gestaltungen. Dies betrifft kommunale Kreisel direkt in Salzwedel. Dort könnten Porträts bekannter Persönlichkeiten künstlerisch präsentiert werden. Für dieses Projekt wurden Fördermittel beim Programm „Leader“ beantragt.

Von Christian Ziems

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare