Rekord: 147 Tiere verkauft

Martin Baars ist der Altmarkschau seit sechs Jahren treu.

Kemnitz- Von Andreas Köhler .Die Ausrichter können zufrieden ein. Und nicht nur sie. Die 8. Altmark-Rammlerschau in Kemnitz lockte zahlreiche Aussteller und Käufer sowie Interessierte in die Reithalle des Salzwedeler Ortsteils.

Karl-Heinz Herrmann aus Sienau hatte den Tierverkauf im Blick. Er war bei der 8. Altmark-Schau des Kaninchenzuchtvereins Mitglied der Ausstellungsleitung. „Man kann mit dem Verkauf sehr zufrieden sein“, schätzte der passionierte Züchter ein. Das Niveau sei sehr gut, die erzielten Preise würden Züchter und auch die Kaufinteressenten zufriedenstellen. „Mehr kann man kaum verlangen“, so Karl-Heinz Herrmann. Eine Einschätzung, die auch Martin Baars aus Almersleben bei Helmstedt teilte. Der Kaninchenzüchter besucht seit sechs Jahren die Altmarkschau. „Toll organisiert“, lobte er die Veranstalter. Schlussendlich wurden 147 Kaninchen verkauft.

Die Veranstalter hatten sich in diesem Jahr einiges einfallen lassen. Die Handarbeitsgruppe aus Schwanbeck zeigte in der Reithalle Kemnitz ihr Können. „Eine gute Sache“, schätzte Mike Hennings ein. Der Vereinsvorsitzende aus Saalfeld setzt seit längerem verstärkt auf Jugendarbeit. Ein Ausdruck dessen ist die „Villa Zwergenland“, die Vereinsmitglied Silvio Hütter in seiner Freizeit gebaut hat. Das Kaninchenhaus soll in zahlreichen Kindertagesstätten in der Altmark aufgebaut werden. „Die Knirpse können dann Kaninchen streicheln und die Tiere näher kennenlernen“, so Hennings. Unter Tel. (03 90 35) 9 76 23 können sich Kindertagesstätten an den Vorsitzenden wenden, damit die „Villa Zwergenland“ auch bei ihnen Station macht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare