Schlemmen auf dem Rathausturmplatz

1. Salzwedeler Stadtpicknick lockt 240 Gäste

Die Kollegen aus der Röntgenabteilung des Altmarkklinikums waren auf scharfe Speisen eingestellt.
+
Die Kollegen aus der Röntgenabteilung des Altmarkklinikums waren auf scharfe Speisen eingestellt.

ds Salzwedel. Zum Aufbau gab es zunächst ein kleinen Regenschauer, aber kurz vor dem offiziellen Beginn kam dann doch die Sonne raus. 240 Salzwedeler an gut 30 Tischen genossen gestern Vormittag das 1. Salzwedeler Stadtpicknick auf dem Rathausturmplatz.

Für alle Gaumenfreuden war dort gesorgt – sei es rustikal mit Schinken- und Käseplatten und etwas Obst oder eher fein mit Sekt und Lachsschnittchen. Die Teilnehmer hatten sich im Vorfeld viele Gedanken gemacht und jeder Tisch bei dem gemeinschaftlichen Frühstück bekam so seine ganz eigene Note. „Wir sind rattenscharf“, lautete das Motto bei den Arbeitskollegen der Röntgenabteilung des Altmarkklinikums.

Die Sonnenbrillen durften auf einmal nicht mehr fehlen, nachdem kurz zuvor noch ein Regenschauer vorübergezogen war.

Beim CJD (Christliches Jugenddorfwerk Deutschland) Salzwedel stand der Apfel im Mittelpunkt. Die Wohngruppe hatte auch extra einen Pavillion aufgebaut. „Wir wussten, dass wir Schatten brauchen“, hieß es dort. Rustikales Essen gab es standesgemäß beim Arbeitskreis Salzwedeler Altstadt. Dort wurde ein echtes Bauernfrühstück aufgetischt mit Baumkuchen ohne Glasur, Wachteleiern, fettem Schinken und herzhaftem Käse.

Richtig fein und mit einem Tablett in drei Etagen ging es bei den Sportlern der Jiu-Jitsu Schule Salzwedel zu. Dieser Tisch zog die Blicke vieler Beteiligter regelrecht auf sich. Allein der Aufbau dieses Arrangements dauert fast eine halbe Stunde. Daneben hatten sich aber auch zahlreiche Salzwedeler eingefunden die mit kleinerem Aufwand frühstückten. Für das Organisationsteam um Anne Schliephake war dieses 1. Salzwedeler Stadtpicknick ein voller Erfolg. „Mit dieser Resonanz haben wir am Anfang nicht gerechnet“, so Schliephake.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare