Hanse- und Schützenfest, Konzerte sowie Eierschnorren gestalten das Wochenende

Pfingsten in und um Salzwedel

In Seeben steht am Pfingstwochenende wieder das traditionelle Eierschnorren an. Am Sonnabend wird zunächst gebaggert – beim Volleyballturnier. Sonntag ziehen dann die Eierschnorrer durch das Dorf, abends geht es dann im Festzelt rund. Fotos: Archiv / privat
+
In Seeben steht am Pfingstwochenende wieder das traditionelle Eierschnorren an. Am Sonnabend wird zunächst gebaggert – beim Volleyballturnier. Sonntag ziehen dann die Eierschnorrer durch das Dorf, abends geht es dann im Festzelt rund.
  • VonKatja Lüdemann
    schließen

Salzwedel. Das Pfingstwochenende in der Hansestadt hat einiges zu bieten. Los geht es bereits am Freitag mit dem Hansefest. Ab 14 Uhr kann im Burggarten getanzt werden. Feierlich eröffnet wird das Hansefest dann um 22 Uhr mit einem Feuerwerk.

Das ganze Wochenende über wird an den Bühnen im Burggarten und der Mönchskirche viel geboten. Und auch Shoppingbegeisterte haben bei der langen Einkaufsnacht am Freitag und Sonnabend die Chance, ausgiebig durch die Läden zu flanieren.

Die Salzwedeler Stadtwache öffnet den Karlsturm.

Die Salzwedeler Stadtwache organisiert am Sonnabend von 10 bis 18 Uhr ein Schaubrauen im Burggarten und öffnet am Sonntag für Ausflugswillige den Karlsturm. Auch die Salzwedeler Schützengilde nutzt das lange Wochenende für eine ausgiebige Party. Um 16 Uhr starten die Schützen ihren Umzug und schauen kurz im Burggarten beim Hansefest vorbei.

Das Hansefest wird am Freitagabend mit einem Feuerwerk im Burggarten eröffnet.

In Seeben wird am Sonnabend geschnorrt. Das traditionelle Pfingstfest ist nicht nur für die Seebenauer ein großer Spaß. Ab 10 Uhr heißt es zunächst, körperlich betätigen mit dem Volleyballturnier. Anschließend lockt das Schwein am Spieß und deftige Erbsensuppe. Den Nachmittag über spielt Schere´s Crew und die Sportgruppe Seeben sorgt für staunende Blicke. Am Pfingstsonntag startet um 12.30 Uhr der Umzug der Eierschnorrer mit jeder Menge Spaß und dem ein oder andere Schluck. Rund vier Stunden ziehen die Schnorrer durchs Dorf, bevor es gegen 16.30 Uhr zurück ins Zelt geht. Nach einem kräftigen Eierback legt abends ab 21 Uhr DJ Ralf auf.

Besinnlicher wird es am Pfingstsonntag abends in der Salzwedeler Marienkirche. Agnes Goerke aus Finnland lässt unter dem Motto „Romantik aus ganz Europa“ die Orgel erklingen. Beginn des Konzertes ist um 17 Uhr.

Einen kurzen Zwischenstopp auf dem Weg ins Wendland legt die Bigband Summer in the City aus Hannover in der Hansestadt ein. Und spielt am Sonnabend um 18 Uhr im Kunsthaus. Die Bigband ist ein Zusammenschluss junger Musiker aus der Altmark und dem Wendland. Die Gruppe bringt ein umfangreiches Repertoire von Soul und Funk über lateinamerikanische Musik und Jazz bis hin zu Electro mit.

Mercedes Launspach gibt am Montag ihr Abschiedskonzert.

„Auf Wiedersehen Salzwedel“ sagt Mercedes Launspach am Pfingstmontag. Die 13-Jährige nimmt seit Jahren Unterricht im Klassischen Gesang bei Miriam Büttner-Mühlenberg und hat bereits zahlreiche Preise bei Jugend musiziert gewonnen. Da sie im kommenden Schuljahr das Landesgymnasium Wernigerode besucht, wird sie der Altmark für einige Zeit musikalisch den Rücken kehren. Ab 16 Uhr wird sie sich mit Werken aus verschiedenen Epochen in der Bombecker Kirche verabschieden. Begleitet wird sie von Orgel und Klavier (Büttner-Mühlenberg) sowie der Querflöte (Carl Franke).

Von Katja Lüdemann

------

Auch hier ist über Pfingsten viel los: Die Veranstaltungen in der Verbandsgemeinde Beetzendorf-Diesdorf 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare