Er wurde zu drei Jahren Haft verurteilt

Pastor aus Kirchenkreis Salzwedel legt Rechtsmittel gegen Urteil ein

Altmark – Der zu drei Jahren Haft verurteilte Pastor aus dem Kirchenkreis Salzwedel hat nach AZ-Informationen fristgerecht Revision gegen das Urteil des Landgerichts Stendal vom vergangenen Mittwoch eingelegt.

Demnach muss sich nun der Bundesgerichtshof mit dem Fall der versuchten sexuellen Nötigung auseinandersetzen.

Das Stendaler Urteil ist damit nicht rechtskräftig geworden. Eine Haftstrafe hätte für den Verurteilten auch harte disziplinarische Konsequenzen bis zum Verlust der Pensionsansprüche zur Folge. Der mittlerweile 60-Jährige hatte im Sommer 2016 seine ehemalige Geliebte im Internet als Sexobjekt angeboten – ohne dass die Frau davon wusste. Die Sache flog später auf; die Ermittlungen dauerten drei Jahre.  hey.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare