1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Salzwedel

Ein Paradies für Ratten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Das Regenauffangbecken zwischen Brückenstraße und Lernbehindertenschule wird angeblich regelmäßig gereinigt. Es ist zugewachsen, Müll und Essensreste locken Ratten an. © Foto: Benecke

Salzwedel - Von Ulrike Meineke . „Die Ratten laufen schon tagsüber über die Straße“, ärgert sich Lothar Heiser (CDU) über zugewachsene und zugemüllte Regenauffangbecken im Stadtgebiet. Besonders schlimm sei es an der Brückenstraße (hinter der Bushaltestelle) in Richtung Lernbehindertenschule. „Da muss dringend etwas passieren“, mahnte Heiser Dienstagabend im Verkehrsausschuss, der im „Eisen Carl“ tagte.

Horst Fünfhausen vom Ordnungsamt notierte den Hinweis, konnte aber auch gestern auf Nachfrage der Altmark-Zeitung noch nichts dazu sagen. Er verwies an das zuständige Bauamt. Für dessen Leiter Ralf Burmeister war die Problematik gestern völlig neu: „Wir fahren da mal rum und gucken uns das an.“ Wie er sagte, würden die Regenauffangbecken turnusgemäß über Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen gereinigt. Erst kürzlich sei dies an der Arendseer Straße geschehen. Dort gebe es immer wieder mal Probleme mit illegal entsorgtem Müll.

Dass sich in der Nähe Ratten tummeln, war sowohl für Fünfhausen als auch für Burmeister neu. Es gebe „immer mal“ Probleme mit den Tieren, aktuell sei aber nichts bekannt.

Ein Blick in das Auffangbecken an der Brückenstraße bestätigte gestern: In der recht zugewachsenen Anlage findet sich jede Menge Müll. Unter anderem liegen dort Essensreste – ein Paradies für Ratten.

Auch interessant

Kommentare