Fraktionschef schreibt offenen Brief / Aber: Sozialdemokraten wollen eine Stunde weniger am Kulturhaus

Parkplatzstreit: Genossen stellen sich hinter Bürgermeisterin

  • Holger Benecke
    VonHolger Benecke
    schließen

Salzwedel – SPD-Fraktionschef Norbert Hundt hat an Bürgermeisterin Sabine Blümel einen Brief geschrieben und sich in Sachen Parkordnung am Kulturhaus hinter das Stadtoberhaupt gestellt. Denn seit Einführung der Parkscheibe dort gibt es in den Ausschüssen ein Hin und Her. „Mit diesem Schreiben möchten wir Ihnen unsere volle Unterstützung für Ihr Handeln bezüglich der Einschränkung der Parkmöglichkeiten am Kulturhaus aussprechen. Die Einschränkung der Parkdauer auf zwei Stunden entspricht auch unserer Auffassung, da damit das Dauerparken am Kulti beseitigt wird und Besuchern unserer Stadt die Möglichkeit gegeben wird zentrumsnah einen Parkplatz zu nutzen und dies für eine eingeschränkte Zeit“, versichert Hundt namens der Fraktion.

„Damit ist der Bibliothek, dem Kulturhaus mit Restaurant oder auch Café ,Frida‘ gedient. Also eine sinnvolle Anweisung“, meinen die Genossen. Sie haben aber noch einen „Hinweis mit Bitte um Veränderung“ an die Bürgermeisterin: „Wir schlagen vor, dass die Einschränkung des Parkens nicht bis 21 Uhr, sondern nur bis 20 Uhr gelten sollte, was gerade bei Veranstaltungen im Kulturhaus oder Feiern im Restaurant Krause den Gästen behilflich wäre.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare