Gespräche mit Vorstand

Ortschaftsrat Pretzier kritisiert Volksbank-Rückzug: Das Veto hat nichts genützt

+
Die Pretzierer Filiale der Volksbank Uelzen-Salzwedel liegt in bester Lage an der B 190. Dass schon bald, zum 1. Juni, Schluss mit allen Bankdienstleistungen sein soll, stieß zuletzt im Ortschaftsrat auf wenig Gegenliebe.

Pretzier – Der Pretzierer Ortschaftsrat hat sich während seiner jüngsten Sitzung kurz vor Ostern vor allem mit dem plötzlichen Ende der Volksbank-Filiale im Dorf (wir berichteten) auseinandergesetzt.

Ortschef Herbert Schulze teilte seinen Räten mit, dass er noch tags zuvor bei einer Veranstaltung mit dem Vorstand der Volksbank Uelzen-Salzwedel versucht habe, „mein Veto einzulegen“, aber ohne Erfolg. „Was können wir nun noch tun?“, fragte er nun in die Ratsrunde.

Die Räte selbst zeigten sich zunächst unsicher, ob sich irgendeine Form von Widerspruch lohnt. Am Ende fassten sie jedoch den Entschluss, ein entsprechendes Schreiben an die Volksbank anzufertigen. Ortsbürgermeister Schulze informierte ferner, dass es ein weiteres Gesprächsangebot mit dem Vorstand der Genossenschaft vor Ort in Pretzier gebe.

Das Ende der Bankfiliale zum 1. Juni in größten Salzwedeler Ortsteil ist der nächste Schlag für das Dorfleben nach dem Schließen des langjährigen PUG-Einkaufsmarktes vor einigen Jahren. Dort hat sich kein neuer Discounter angesiedelt – die Gespräche mit vagen Interessenten wie etwa Norma gelten innerhalb des Ortschaftsrates als tot, wie während der Sitzung deutlich wurde.

Zwei Kritikpunkte der Pretzierer am Entschluss der Volksbank, dem Land den Rücken zu kehren, bezogen sich auf die Gewohnheiten der älteren Einwohner sowie die mangelhafte Internetversorgung vielerorts. Auch hätten sich die Politiker gewünscht, die Volksbank würde wenigstens die Geld- und Kontoautomaten vor Ort belassen.

Ratsherr Andreas Warnow sagte, die Entscheidung der Genossenschaft zwar rein sachlich verstehen zu können, damit gehe allerdings auch die letzte Bank aus Pretzier fort. Ratskollege Frank Pieper wiederum schlug vor, Gespräche mit vergleichbaren Unternehmen, etwa mit der VR Plus Altmark-Wendland, aufzunehmen.

Unterdessen ist jedem Betroffenen noch vor Ostern ein Schreiben zugegangen, in der die Volksbank Uelzen-Salzwedel über das Schließen der Pretzierer Filiale informiert. Die Konten der Bankkunden sollen künftig in Salzwedel geführt werden.

VON JENS HEYMANN

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare