Auf Supermarkt-Parkplätzen zogen die Beamten gestern ihre Runden / Bilanz fiel positiv aus

Ordnungsamt und Polizei kontrollieren neue Maskenpflicht

Ein Polizist in Arendsee bei der Masken-Kontrolle. Foto: Achilles
+
Ein Polizist in Arendsee bei der Masken-Kontrolle.

Salzwedel / Dähre / Arendsee – Die medizinische Maskenpflicht gilt seit Montag im Altmarkkeis.

Ob die Bürger sich daran halten, kontrollierten gestern fünf Teams vom Ordnungsamt des Kreises gemeinsam mit Polizisten auf den Parkplätzen und vor den Eingängen von Supermärkten. Angesteuert wurden unter anderem Salzwedel, Dähre, Arendsee, Diesdorf, Beetzendorf und Klötze.

Vor dem Kaufland kontrollierte Dezernent Hans Thiele (r.) persönlich.
Helmut und Monika Leppin (v.l.) hatten in Dähre die vorgeschriebene Maske auf.

Dezernent und Ordnungsamtsleiter Hans Thiele rückte mit seinen Kollegen zum Kaufland in Salzwedel aus. „95 Prozent haben die richtige Maske auf“, zog Thiele im Gespräch mit der AZ Bilanz. Das Augenmerk liege auch nicht darauf, die Leute zu bestrafen, sondern auf die neue Regel aufmerksam zu machen und diese zu erklären. Deshalb bleibe es erst einmal bei Ermahnungen.

In Dähre überprüften vor dem NP-Markt Susanne Braun und Sven-Luca Preetz vom Ordnungsamt sowie Meike Borchert-Schulz und Jörg Bialas von der Polizei die Einhaltung der neuen Maskenpflicht. Fazit: Es gab keine Verstöße. Genauso wie in Arendsee.  lz / cr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare