1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Salzwedel

Offener Kanal sucht Freiwillige

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Auf die FSJler warten beim Salzwedeler Sender ein junges Team und spannende Arbeit. Azubi Jonas Plank (r.) erklärt Michael Gödde die Kamera. © Foto: Heide

Salzwedel - Von Marco Heide . Nach dem Schulabschluss sofort in die Lehre oder an die Hochschule ist nicht jedermanns Sache. Eine Alternative stellt ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) dar. Doch seit dem Aussetzen der Wehrpflicht und damit auch des Zivildienstes, fehlt bei vielen der Anreiz, ein FSJ, das früher als Ersatzdienst geleistet werden konnte, zu absolvieren.

Der Offene Kanal Salzwedel beschäftigt seit 2002 Freiwillige. Gestartet ist der Sender mit zwei FSJlern – darunter auch Mädchen. „Wir haben allerdings den Träger gewechselt und konnten dann lediglich Ersatzdienstleister nehmen“, erklärte Geschäftsführerin Beate Wendt. Michael Gödde ist nun der Letzte, der statt zur Waffe zur Kamera greift. Ab dem 1. September ist das FSJ beim Offenen Kanal wieder für jeden zugänglich. Und auch wenn bei den Jungen ein Argument für das FSJ beim OKS weggefallen ist, zeigt sich Wendt optimistisch, dass die Stelle besetzt werden kann.

„Bei uns können sich die jungen Erwachsenen beruflich orientieren und vorqualifizieren“, erläuterte die Geschäftsführerin. „Weil der Sender so klein ist, kann man in alle Bereiche des Fernsehmachens hineinschnupern“, zeigte Michael Gödde einen Vorteil auf. Wer nicht weiß, ob die TV-Welt etwas für ihn sei, könne jederzeit vorbeikommen und sich ein paar Tage ausprobieren, bietet Wendt an. Sie ist unter Tel. (0 39 01) 47 29 50 erreichbar. Weitere Infos gibts unter www.ok-salzwedel.de.

Auch interessant

Kommentare