Platz für 40 neue Kinder / Sporthalle ab Sommer betriebsbereit

Tag der offenen Tür in der Jeetze-Schule

+
In der Mensa gab es Kaffee, Kuchen und Herzhaftes. Viele Besucher verweilten dort, bevor sie sich wieder in den Räumen der Schule umsahen.

Salzwedel. Die Jeetze-Schule in Salzwedel hat sich am Sonnabend während eines Tags der offenen Tür von ihrer vielseitigen Seite gezeigt. Viele interessierte Kinder waren mit ihren Eltern gekommen, um sich einen Eindruck von der Freien Schule zu machen.

Denn es geht bei der Veranstaltung im Wesentlichen um die künftigen Fünftklässler, wie Geschäftsführer Berthold Schulze sagt. Für 40 von ihnen ist ab dem nächsten Schuljahr Platz. Sollten es mehr sein, folgt ein Auswahlverfahren.

Neben den Musik- und Tanzaufführungen in der Aula hatten sich überall in der Schule Lehrer und ihre Eleven aufgestellt und präsentierten ihre Kurse. Darunter echte Exoten wie „Chinesisch für Anfänger“. Lehrerin Katharina Stuff bringt derzeit acht Schülern die Grundlagen der fernöstlichen Sprache sowie die wichtigsten Geflogenheiten im Reich der Mitte bei.

Die Jeetze-Schule bildet 262 Schüler aus. Da sie weniger staatliche Unterstützung erhält, muss sie einen Teil ihrer Finanzierung durch ein Schulgeld bestreiten. Der reguläre Satz liegt bei 155 Euro / Monat. Durch das Prinzip der Gesamtschule kann jeder Abschluss – von der Hauptschule bis zum Abitur – angeboten werden.

Ab Sommer soll die Sporthalle betriebsbereit sein, verriet Berthold Schulze. Es laufen noch Ausschreibungen.

Von Jens Heymann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare