Diakonie wartet ab 1. September an der Uelzener Straße mit breitem Angebot auf

Neuer Hort: „Es wird schön“

Raum
+
Neue Tapeten und frische Farbe: Derzeit haben die Maler das Objekt an der Uelzener Straße 15 in Beschlag genommen. Am 1. September öffnet dort der neue Hort der Diakonie. Noch sind dort Plätze frei.
  • Holger Benecke
    VonHolger Benecke
    schließen

Ein großes Paket stand am Donnerstag im Windfang des neuen Hortes der Diakonie, der am 1. September seine Pforten öffnet. Die Leiterin, Catharina Franz, und die Geschäftsführerin der Diakonie, Barbara Quast, packten gleich erst einmal freudig aus. Ein Teil der neuen Sitzgruppen für die Kinder war geliefert worden.

Salzwedel - „Es wird schön“, sagte Catharina Franz und freut sich schon auf ihre Aufgabe. Doch noch sind die Männer von Maler Schneider in der Uelzener Straße 15 am Werk. Es geht voran. Muss es auch, denn der Abnahmetermin rückt heran.

Haben gestern ausgepackt: Hortleiterin Catharina Franz (vorn) und Diakonie-Geschäftsführerin Barbara Quast.

Hausaufgaben erledigt

Der Hort für Schüler der 1. bis 6. Klassen aus ganz Salzwedel ist für 46 Regel- und zwölf Integrationsplätze ausgelegt. Catharina Franz will in ihrer Arbeit auf viel Vielfalt und große Selbstständigkeit bei den Kindern setzen. So sollen zum Beispiel auch die Hausaufgaben erledigt sein, wenn die Kinder um 17 Uhr nach Hause gehen. Eine große Hilfe für die Eltern. Und: Die Jungen und Mädchen lernen dabei, sich zu strukturieren. „Wenn sie nah der 7. Klasse nicht mehr in den Hort gehen, haben sie ihren eigenen Rhythmus gefunden und wissen, was wann erledigt werden muss“, setzt die Diakonie auf klare Konzepte mit großem Spielraum. „Denn jeder Mensch ist anders. Die Kinder lernen eigene Entscheidungen zu treffen, dazu zu stehen und auch die Konsequenzen zu tragen“, ist der Leiterin wichtig.

Domenik Wozniak schneidet die Tapeten zu.

Den Hort können Kinder aus ganz Salzwedel nutzen. Die Einrichtung mit Ruhe-, Bastel-, Kreativ- und Rückzugsräumen hat noch keinen Namen. Den sollen sich die Kinder dann selbst aussuchen. Ebenso sollen die Jungen und Mädchen bei der Gestaltung des großzügigen Grüngeländes hinter dem Haus ihrer Kreativität freien Lauf lassen und vor allem selbst mit Hand anlegen können. „Vielfalt, wie das Leben – das ist unser Konzept“, sagt Catharina Franz. Anmeldungen sind unter Tel. (03 901) 30 15 419 möglich.

Sascha Kaupke gibt den Horträumen einen freundlichen Anstrich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare