Minister sieht sich saniertes Empfangsgebäude an

Neuer Glanz im Salzwedeler Bahnhof

+
Blick in das sanierte Empfangsgebäude: Dort gibt es auch Sitzmöglichkeiten.

cz Salzwedel – Das sanierte Empfangsgebäude im Salzwedeler Bahnhof wird am kommenden Montag, 25.  Februar, eingeweiht. Eigens dazu reist Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel in die Hansestadt.

Gemeinsam mit Bürgermeisterin Sabine Blümel und Eigentümer Christian Schulz eröffnet der Minister um 11 Uhr das Empfangsgebäude.

Der Tangermünder hatte das Gebäude in den vergangenen Jahren auf Vordermann bringen lassen. Christian Schulz ersteigerte es im Dezember 2015. Seit 2017 wurde umgebaut und saniert. Ein Teil des Objektes ist trotz Bauarbeiten bereits seit einigen Monaten nutzbar.

Dort können zum Beispiel Fahrkarten erworben werden, zudem gibt es gastronomische Angebote und einen Kiosk. Sitzmöglichkeiten im Trockenen sind vorhanden. Reisende müssen also nicht mehr auf den zugigen Bahnsteigen warten. Der Eingangsbereich wurde mit elektrischen Türen ausgestattet.

Darüber hinaus haben die Salzwedeler und ihre Gäste wieder eine öffentliche Toilette. An solchen Einrichtungen mangelt es im Stadtgebiet. Daran, dass sich dies zumindest am Bahnhof ändern konnte, hat auch die Stadt Salzwedel ihren Anteil. Sie beteiligt sich monatlich an den laufenden Kosten. In der Vergangenheit gab es Ärger, da eine andere Toilettenanlage auf dem Vorplatz nicht immer genutzt werden konnte.

Die Einheitsgemeinde hatte vor einigen Jahren selbst überlegt, dass Empfangsgebäude zu kaufen und Nutzungsideen in ein Konzept schreiben lassen. Letztendlich kam es dazu aber nicht, auch aufgrund der angespannten finanziellen Lage der Hansestadt.

Christian Schulz nahm die Sache schließlich in die Hand. Er konnte dabei auch Fördergelder nutzen. Das Empfangsgebäude wurde zuletzt Anfang der 1990er auf Vordermann gebracht – damals noch von der Deutschen Bahn AG.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare