1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Salzwedel

Neue Pforte für Leetzer Gotteshaus

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Leetzes Kirchenälteste Erika Gose vor dem kaputten Eingangsbereich der Dorfkirche. Mithilfe der 1000 Euro-Spende durch das PS-Lotterie-Sparen der Sparkasse kann dieser erneuert werden. © Heymann

Leetze - Von Jens Heymann . Die Sparkasse Altmark West untersützt die Kirchengemeinde Leetze bei der Reparatur der völlig kaputten Eingangstür ihres Gotteshauses. Von den knapp 50 000 Euro, die durch das PS-Lotterie-Sparen zusammenkamen, gehen 1000 Euro an das Projekt. Kirchenälteste Erika Gose und Pfarrerin Cordelia Hoenen nahmen das Geld zusammen mit den anderen neun gemeinnützigen Projekten am vergangenen Dienstag in den Räumen der Sparkasse an der Wallstraße in Salzwedel in Empfang.

Mit der Spende sind rund 40 Prozent der Kosten abgedeckt. Kirchenbaureferent Rainer Wellkisch schätzt die nötige Summe auf 2 500 Euro ein. Der Rest des Geldes kommt von der Kirchengemeinde und vom Kirchenkreis. „Die Tür ist in einem solchen schlechten Zustand, dass sie nicht mehr auf oder zu ging“, so der Kirchenkreisangestellte auf Nachfrage der AZ.

Anfangs haben die Leetzer es noch selbst mit Mühen hinbekommen, erzählt Erika Gose. Aber irgendwann ging es nicht mehr. Seitdem finden die Gottesdienste entweder bei ihr zu Hause oder bei anderen Einwohnern statt. Gewichtige Anlässe wie Hochzeiten oder Beerdigungen seien ohnehin zuletzt nicht vorgekommen, meint die Kirchenälteste weiter.

Nun kam Bewegung in die Sache. Seitdem das Geld vorhanden ist, sind Tischler aus Salzwedel mit der Kirchentür beschäftigt. Und Erika Gose hat alles im Blick. Denn nicht nur die Eingangspforte, sondern auch das Oberlicht wird erneuert. Im Sommer soll dann alles fertig sein.

Auch interessant

Kommentare