Böddenstedter- und Gerstedter Weg: Nach 17 Jahren soll Vereinbarung umgesetzt werden

Neue Decke für zwei Straßen

+
Regenwassereinlauf am Gerstedter Weg. 

hob Salzwedel. Der Gerstedter und der Böddenstedter Weg sollen auf Vordermann gebracht werden. Darüber informierte Bauamtsleiterin Martyna Hartwich im Bauausschuss.

Beide Pisten gehörten einst dem Altmarkkreis und sind bereits im Jahr 2001 (!) im Zuge der sogenannten Bahnübergangsbeseitigungsmaßnahme B 248 n / B 71 n – kurz BÜM – zu Gemeindestraßen umgewidmet worden.

Vor der Übergabe hätten die Straßen eigentlich in einen ordentlichen Zustand versetzt werden müssen. Das soll nun – 17 Jahre später – endlich geschehen.

Eine Vereinbarung soll mit dem Kreis ausgehandelt werden, so Hartwich. Die Stadt will sich um die Gehwege und die Beleuchtung kümmern, der Kreis soll den Radweg und die Straße übernehmen, schilderte die Bauamtsleiterin. Dabei sei an den Fahrbahnen eine Reparatur vorgesehen. Es soll eine drei Zentimeter starke Verschleißschicht aufgebracht werden. Und die abgesackten Gullyschächte sollen auf Straßenniveau angehoben werden. „Damit ist uns ziemlich gut geholfen. Dann können wir die Straßen ruhigen Gewissens übernehmen“, so Hartwich.

Im April soll es dazu noch einmal Besprechungen mit dem Altmarkkreis geben. Straßenübergaben / -übernahmen würden in der Regel zum Jahresbeginn geschehen, gab die Bauamtsleiterin das ins Auge gefasste Ziel bekannt.

Osterwohles Stadtteilbürgermeister und Stadtrat Jürgen Bangemann (Salzwedel-Land) hatte besonders das Problem auf dem Gerstedter Weg angesprochen. Zum wiederholten Mal machte er auf den Zustand der Fahrbahn und den der abgesackten Gullys aufmerksam. Und wies auch diesmal erneut und explizit auf den Abschnitt zwischen Reitstadion und Abzweig Brietzer Weg hin. Die dort vorhandenen Einläufe bewältigen bei Regenfällen das anfallende Wasser nicht.

Es sei der einzige Regenwasserkanal in der Stadt, der nicht richtig funktioniert, erklärte Martyna Hartwich. Ob und wann dieser in Ordnung gebracht werde, ließ die Bauamtsleiterin offen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare