Eine-Million-Euro-Verwaltungsbau folgt Vier-Millionen-Euro-Halle

15 neue Arbeitsplätze nächstes Jahr bei Kraiburg

+
Kraiburg-Geschäftsführer Georg Stockhammer brachte 15 neue Arbeitsplätze für den Standort Salzwedel mit.

hob Salzwedel. Kraiburg-Geschäftsführer Georg Stockhammer hatte gestern allen Grund, das Sektglas zu erheben. Im Salzwedeler Firmenstandort an der Fuchsberger Straße wurde Richtfest für das neue Verwaltungsgebäude gefeiert.

„Ich hätte nicht gedacht, dass wir das in diesem Jahr noch schaffen“, lobte Stockhammer das Tempo der I-Bau-Mitarbeiter.

Der Grundstein für den rund eine Million Euro teuren Bau war erst am 19. September gelegt worden. „Hut ab, vor der sauberen Baustelle – allein das zeugt schon von der Qualität, mit der hier gearbeitet wird“, so der Kraiburg-Chef, der in Deutschland und anderen Ländern schon ganz andere Baustellen gesehen hat.

Eines strich Stockhammer ganz deutlich heraus: „Wir bauen für unsere Mitarbeiter und die Zukunft. Und was Sie hier auf die Beine stellen, ist zukunftsträchtig“, schaute er auf den Fertigstellungstermin im März / April voraus. Und: „Morgen geben wir den Startschuss für eine weitere Produktionshalle“, überraschte Stockhammer die Kraiburg-Mitarbeiter, I-Bau-Angestellten und Architekt Jörn Szygula. Im nächsten Jahr sollen weitere vier Millionen Euro für die Halle und Maschinen in den Standort Salzwedel gesteckt werden.

Kraiburg hat einen millionenschweren Auftrag an Land gezogen, baut in der Hansestadt deshalb eine neue Produktionslinie für Bodenbeläge für Kinderspielplätze auf. Das bringt zudem im nächsten Jahr 15 neue Arbeitsplätze in der Produktion. Gegenwärtig arbeiten 175 Männer und Frauen bei der Kraiburg Relastec GmbH in Salzwedel.

Die neue Halle entsteht auf dem Areal hinter der Firma, dass das Unternehmen vor einigen Jahren vorausschauend und mit einem Bekenntnis zum Standort Salzwedel erworben hat. Steht der Neubau, ist das 190 000 Quadratmeter große Firmengelände an der Fuchsberger Straße komplett bebaut.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare