Verkleidete Schüler besuchen letzte Unterrichtsstunden

Mottowochen am Gymnasium Beetzendorf: Abiturienten im Ausnahmezustand

+
„Zeigt, dass ihr vom Dorf kommt“, lautete das Motto des gestrigen Schultages für die Beetzendorfer Abiturienten. Bevor es am 18. April mit den Prüfungen los geht, herrscht im Unterricht noch ein wenig Ausnahmezustand. In dieser und der kommenden Woche kommen die Jugendlichen verkleidet zur Schule.

Beetzendorf. Kühe, rosa Kaninchen, Landwirte oder Hühner tummelten sich gestern in den Räumen des Beetzendorfer Gymnasiums. „Da kann man wenig gegen ausrichten“, meinte Schulleiter Hartmut Palutke. Die Aktionen der kommenden Abiturienten seien angekündigt.

„Und bisher haben sie sich immer benommen“, betont Palutke, dass es in Beetzendorf keine Auswüchse mit Polizeieinsätzen wie in Köln gegeben habe. „Sie haben bei uns ziemlich viele Freiheiten, solange sie nicht über die Stränge schlagen“, betont der Schulchef.

Rollentausch war am Mittwoch angesagt und so kamen die jungen Männer mit langen Haaren, im Kleid und mit roten Lippen zur Schule.

Über die Stränge schlagen ist zur Zeit ja auch nicht wirklich drin für die Schüler, die bald ihre Reifeprüfung ablegen müssen. Mitten in der Lernphase gestalten sie die letzten zwei Wochen ihres Schullebens derzeit einfach etwas bunter und lassen sich dazu allerhand einfallen. So kamen die jungen Frauen und Männer am Montag wie an ihrem allerersten Schultag mit Zuckertüte und Schleifchen im Haar zum Unterricht. Am Dienstag bevölkerten dann Sternchen aus Film und Fernsehen die Beetzendorfer Klassenräume und Schulhöfe. Einen Tag später hieß es Rollentausch – aus Jungs wurden Mädchen und andersherum. „Im Unterricht ist ja nicht mehr viel los. Zumindest kommt das auf den Lehrer an“, berichteten die Schüler.

Gestern gab es für die angehenden Abiturienten zunächst schon einmal ihre letzten Noten in Zeugnisform für das zweite Halbjahr der 12. Klasse. In der nächsten Woche wird dann am Freitag der letzte Schultag groß gefeiert. Von 11 bis 13 Uhr ist ein buntes Programm in der Sporthalle geplant.

Mit der schriftlichen Deutschprüfung starten die Absolventen am Montag, 18. April, in die Abiturprüfungen. Bis Donnerstag, 28. April, reiht sich dann Klausur an Klausur. Danach ist Pause ehe im Juni noch das mündliche Examen ansteht. Am Freitag, 17. Juni, wollen die Beetzendorfer dann in Winterfeld ihren Abiball feiern.

Von David Schröder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare