Kreissausschuss bringt Investionen auf den Weg

Millionen an einem Abend für den Altmarkkreis Salzwedel

Wirkt wie eine Fabrikhalle: Die Sporthalle der Salzwedeler Sonderschulen soll durch einen Neubau ersetzt werden. Dafür wird nun geplant.
+
Wirkt wie eine Fabrikhalle: Die Sporthalle der Salzwedeler Sonderschulen soll durch einen Neubau ersetzt werden. Dafür wird nun geplant.
  • VonChristian Ziems
    schließen

Salzwedel – Rund drei Millionen Euro: Für diese Summe haben Mitglieder des Kreissausschusses am Montag Aufträge vergeben. Dies betrifft insgesamt acht Projekte (siehe Infokasten).

Mit Ausnahme von Beetzendorf-Diesdorf und Klötze wurden für alle Gemeindegebiete Maßnahmen auf den Weg gebracht. Dies betrifft das Sanieren beziehungswiese Modernisieren von kreiseigenen Gebäuden und Straßen.

Landrat Michael Ziche erwähnt in einer Pressemitteilung besonders das Umsetzen der IKT-Richtlinie für das Jahn-Gymnasium Salzwedel. Dafür waren mehrere Anläufe nötig, nun konnte eine Firma gefunden werden, die die Internettechnik und alles, was dazu gehört auf den neusten Stand bringt.

„Mit der Vergabe von Aufträgen in Höhen von mehr als drei Millionen Euro werden auch 2019 wieder umfangreiche Baumaßnahmen an Schulliegenschaften und Kreisstraßen realisiert und umgesetzt“, fasst der Landrat den nichtöffentlichen Teil der Sitzung zusammen. Dort wurden weitere Projekte auf den Weg gebracht, die durchaus für Diskussionen sorgten. So pochen die Kommunalpolitiker von Rademin seit Jahren auf das Erneuern der Dorfstraße – das nun geschehen soll –, da die jetzige Oberfläche immer mehr abplatzt. Die kleinen Steinstücke können zu gefährlichen Wurfgeschossen werden.

Die größte Maßnahme im Drei-Millionen-Topf ist die Sekundarschule Kalbe. Dort werden für eine halbe Million Euro eine ganze Reihe von Bauproblemen beseitigt.

VON CHRISTIAN ZIEMS 

Aktuelle Kreis-Projekte auf einen Blick

Auf dem Gebiet der Einheitsgemeinde Salzwedel:

• Ersatzneubau einer Einfeldsporthalle für die Förderschulen in Salzwedel. Zunächst wird für knapp 150.000 Euro geplant, um Ende 2019 Fördermittel beantragen zu können. Die Gesamtbaumaßnahme wird mit rund zwei Millionen Euro beziffert.

• Grundhafter Ausbau der Ortsdurchfahrt Groß Chüden (Kreisstraße 1389) gemeinsam mit Salzwedel. Der erste Bauabschnitt (240 Meter) soll von Juni bis Oktober den Bereich vom Ortseingang aus Richtung Ritze bis zur Ortsmitte an der Kirche umfassen. Gesamtkosten: knapp 400.000 Euro.

• Moderne IT-Ausstattung mit z.B. 32 Notebooks und einem Ladewagen für das Jahn-Gymnasium Salzwedel. Mit einer Investition von 131.300 Euro sollen die Ziele von Ende Juli bis Ende August umgesetzt werden.

Einheitsgemeinde Gardelegen:

• Im Geschwister Scholl-Gymnasium sollen in den Sommerferien der Bodenbelag (Kautschuk) erneuert und der Sonnenschutz an der Ostseite (alte Anlage nicht mehr reparierbar) ersetzt werden. Der Kreis investiert in das Gebäude insgesamt rund 183.000 Euro.

• Die Sportplatzanlage an der Ganztagsschule Karl Marx in Gardelegen ist 25 Jahre alt und wird während der Ferien erneuert sowie mit einer Kugelstoßanlage ergänzt. Dafür sind rund 250 000 Euro nötig.

Einheitsgemeinde Kalbe:

• Rohbau-, Trocken-, Fliesen-, Tischler- und Dachdeckerarbeiten stehen in und an der Sekundarschule J. F. Danneil in Kalbe an. Während der Sommerferien wird für knapp 500.000 Euro gearbeitet.

• Grundhafter Ausbau der Kreisstraße 1387 zwischen Thüritz und Dammkrug. Für 1,04 Millionen Euro werden 1750 Meter neu gebaut. Auch ein Durchlass gehört dazu. Fachleute werden von Juni bis voraussichtlich September zu tun haben.

Einheitsgemeinde Arendsee:

• Die Ortsdurchfahrt Rademin wird im Zuge der Kreisstraße 1005 ausgebaut. Die Oberfläche gilt es im Juni und Juli zu sanieren (394 Meter). Der Kreis stellt dafür knapp 300.000 Euro zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare