Wohnungsbaugenossenschaft lässt neues Gebäude am Chüttlitzer Weg in Salzwedel bauen

Für Menschen jeden Alters

+
Die Arbeiten am Wohnhaus Chüttlitzer Weg 1b haben bereits begonnen. Laut Wohnungsbaugenossenschaft können die 24 Wohnungen ab November / Dezember 2018 bezogen werden.
  • Jens Heymann
    VonJens Heymann
    schließen

Salzwedel. Die Wohnungsbaugenossenschaft „Stadt Salzwedel“ führt ihr großes Projekt am Chüttlitzer Weg fort. Die Arbeiten am zweiten Wohnhaus haben bereits begonnen. Gestern erläuterten Walter Martin, Vorstandsvorsitzender der Genossenschaft, sowie Vorstandskollege Ulrich Meise die Details zum Projekt.

Der zweite Gebäudekomplex entsteht direkt neben dem ersten, der vor knapp zwei Jahren fertiggestellt wurde. 24 Wohnungen zwischen 63 und 76 Quadratmetern Wohnfläche mit Küche, Bad sowie zwei oder drei Zimmern stehen künftigen Mietern offen. Laut Wohnungsbaugenossenschaft gibt es bereits rund 30 unverbindliche Anfragen; Reservierungen seien ohnehin erst ab dem kommenden Frühjahr möglich. Die Kaltmieten sollen zwischen sieben und 7,50 Euro je Quadratmeter liegen. Wer an den Chüttlitzer Weg ziehen will, muss jedoch Mitglied der Genossenschaft sein bzw. werden und dafür entsprechende Anteile haben oder zeichnen.

Walter Martin und Ulrich Meise hoffen auf ein gemischtes Mietervolk. Die barrierearmen Wohnungen sollen sich daher nicht nur für Senioren eignen, sondern auch für junge Familien, die ein ruhiges Heim suchen. Kinder könnten dort ungestört spielen, da das Gebäude abseits großer Straßen liegt, betonen die beiden Genossenschaftsvorstände.

Die Kosten des Bauprojekts belaufen sich auf rund 2,7 Millionen Euro. Spielt das Wetter mit, soll noch in diesem Jahr die Bodenplatte für den Chüttlitzer Weg 1b gegossen werden, hieß es gestern.

Das geplante und derzeit im Bau befindliche Projekt Chüttlitzer Weg 1b (rechte Hälfte) im Lageplan. Links daneben steht bereits das Schwestergebäude 1a. Nördlich verläuft die Uelzener Straße, südlich die Lüneburger Straße.

Barrierearm und mit Balkon

Genossenschaft ist offen für Sonderwünsche

Neue Wohngebäude liegen voll im Trend, auch in Salzwedel. Die Wohnungsbaugenossenschaft ist daher guter Dinge, ihr Projekt Chüttlitzer Weg 1b schnell vermietet zu bekommen.

Rund 30 Interessenten gebe es bereits, informierten gestern die Vorstandsmitglieder Walter Martin und Ulrich Meise. Schließlich war schon der Andrang auf das Schwesterhaus, Chüttlitzer Weg 1a, groß.

Die Genossenschaft will ihren künftigen Mietern – gerechnet wird mit Fertigstellung des Baus im November oder Dezember 2018 – einiges bieten. Barrierearme Wohnungen, mit einem Extra-Abstellraum auf dem Flur und Balkon. Parkplätze für Autos können zusätzlich angemietet werden; auf Wunsch will die Genossenschaft auch Carports errichten. Außerdem ist ein Fahrradschuppen geplant.

Die bereits unterschiedlichen Wohnungstypen zwischen 63 und 76 Quadratmetern können noch weiter individualisiert werden, versprechen Walter Martin und Ulrich Meise. Etwa durch Schiebetüren und Badewannen.

Obwohl sich alle Interessierten über die neuen Wohnungen informieren können, stehen diese nur Genossenschaftsmitgliedern offen. Wer eine Drei-Zimmer-Wohnung haben will, muss Anteile für 1092 Euro zeichnen (für Zwei-Zimmer-Wohnungen sind es 936 Euro), erfuhr die AZ.

Zuletzt ist mit den Erdarbeiten begonnen worden. Je nach Wetterlage wollen die ausführenden Baufirmen dann mit dem Rohbau weitermachen, hieß es gestern.

Von Jens Heymann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare