IM GERICHT 22-Jähriger wird vom Richter belehrt

Mehrfach schwarz gefahren

Salzwedel – Mehrfach war ein 22-jähriger gebürtiger Hamburger schwarz gefahren und musste sich nun am Mittwoch vor Gericht verantworten. Nach einer Belehrung von Richter Dr. Klaus Hüttermann blieb es bei einer Geldstrafe und der Option, diese abzuarbeiten.

Im Zeitraum vom 24. Mai bis zum 11. Juli vergangenen Jahres habe der 22-Jährige sechs Fahrten mit der Bahn ohne Fahrkarte unternommen. Strecken im Bereich Bad Bodenteich, Wittingen und Uelzen sei der Angeklagte manchmal mehrmals am Tag gefahren. Laut eigener Aussage, um seine Oma zu besuchen. Dazu kamen vier weitere Vergehen im selben Zeitraum, also insgesamt zehn. Der Angeklagte hatte bereits einen Strafbefehl bekommen und sollte eine Geldstrafe von 50 Tagessätzen zu 13 Euro bezahlen. Richter Hüttermann hatte im Vorfeld bei der Staatsanwaltschaft beantragt, das Verfahren einzustellen. Diese lehnte aber ab.

Nun saß der Angeklagte im Gericht und gestand schnell. Nach dem Geständnis wollte Richter Hüttermann von dem 22-Jährigen wissen, warum er nicht einfach für die Fahrkarten bezahlt hatte. „Wenn man kein Geld für die Fahrt hat“, argumentierte der Angeklagte vergebens. Denn Richter Hüttermann hatte dafür kein Verständnis. Auch Arbeitslosengeld II könne so eingeteilt werden, dass es für eine Zugfahrt reiche. Weiter verdeutlichte er dem Schwarzfahrer: „Das schaukelt sich Stück für Stück hoch. Irgendwann bleibt es nicht bei einer Geldstrafe, und Sie gehen dafür ins Gefängnis.“ Der Angeklagte beteuerte, dass es nicht wieder vorkommen würde.

Diebstahl, Körperverletzung und Drogenbesitz waren nur ein paar der vorherigen Vergehen des Angeklagten, die Richter Hüttermann im Gericht vorlas. So forderte die Staatsanwältin 75 Tagessätze zu 13 Euro. Richter Hüttermann ging mit und gab dem Schuldigen die Option, die Geldstrafe abzuarbeiten. Zusätzlich kommen die Kosten der Fahrkarten im Wert von 46,20 Euro obendrauf. Der Angeklagte äußerte sich nicht weiter, und nahm das Urteil noch nicht an. (lz)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare