Einrichtung hat Feste geplant und Trauungen konkretisiert

Märchenpark wirbt für das Ja-Wort

+
Die Burg gehört zu den Orten im Märchenpark, an denen künftig geheiratet werden kann. Außerdem lassen sich verschiedene Feiern in der Einrichtung gestalten.

Salzwedel. Veraltete Informationen und kein Wort zu 2018: So präsentierte sich der Märchenpark im Januar (AZ berichtete). Inzwischen wurde die Internetseite aktualisiert.

Dort gibt es nun auch konkretere Informationen zu einem neuen Trauort, den die Stadtverwaltung Ende 2017 bekannt gab. Paare können sich künftig in der Einrichtung das Ja-Wort geben.

Zwei Schritte sind dafür nötig: Zunächst müssen sich die Liebenden im Standesamt von Salzwedel anmelden. Danach kann das Paar im Park einen passenden Ort auswählen. Dazu gehören das Bastelhaus, das Waldhaus, der weiße Traumgarten (unter freiem Himmel) und die Burg. Anschließend gilt es den Termin abzuklären. Außerdem gibt es verschiedene Buchungsvarianten. Während das Hochzeitspaar freien Eintritt hat, muss für die Gäste gezahlt werden. Für die Zeit der Trauung (maximal eine Stunde) werden 3 Euro pro Person fällig. Kinder bis 14 Jahre müssen nichts bezahlen. Wer länger im Märchenpark feiern möchte, bezahlt 5,70 Euro beziehungsweise 4,50 Euro (über 40 Personen). Für das Aufstellen von Tischen und Stühlen werden 40 Euro verlangt.

Aber nicht nur für den schönsten Tag im Leben wird digital geworben. Die Einrichtung hat auch die geplanten Feste 2018 ins Netz gestellt. Los geht es an Ostern. Der Hase wird am Sonntag, 1. April (kein Aprilscherz) und am Montag, 2. April Süßigkeiten verstecken. Diese können zwischen 14 und 17 Uhr entdeckt werden. Außerdem gibt es an beiden Tagen ein Bastel- angebot. Passend zum Fest werden Tiere beim Kaninhop über Hindernisse hoppeln.

Der Kindertag soll am 1. Juni mit Glücksrad, Tastwand, Figurenwerfen, Büchsen werfen, Figuren angeln und Deckelspiel gefeiert werden. Zudem gibt es am 8. und 12. Dezember wieder das beliebte Weihnachtswochenende mit anheimelnder Feuershow.

Eine weitere Besonderheit der städtischen Attraktion ist der Kostümverleih. Im Sortiment befinden sich zum Beispiel Frauenumhang, Stiefmutterkleid und Ritteranzug. Der Märchenpark hat ganzjährig geöffnet, derzeit von 11 bis 19 Uhr und am Wochenende von 10 bis 19 Uhr.

Von Christian Ziems

Salzwedel von oben: Zwischen Dumme und Amerika-Linie

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.