Salzwedel bietet ab 1. Januar zwei neue Traumorte zum Ja-Sagen an

Märchenhafte Hochzeiten

+
Im Salzwedeler Märchenpark sind ab dem 1. Januar 2018 ganzjährig Trauungen möglich.

Salzwedel. Ab dem 1. Januar 2018 können sich Paare auch im Salzwedeler Märchenpark das Ja-Wort geben – ein idealer Ort auch für Themen-Hochzeiten in zauberhafter Umgebung. Mit diesem neuen Angebot überraschte Stadtsprecher Andreas Köhler.

Und er hat noch mehr zu bieten: Auch im Seitenschiff der Konzerthalle Mönchskirche sind Hochzeiten möglich. Dort allerdings nur am 17. und 18. August 2018. „Die entsprechenden gesetzlichen Regelungen sind an beiden Orten geschaffen worden, sodass die Standesbeamten sich freuen, diese Möglichkeiten der Eheschließung anbieten zu können“, unterstreicht der Stadtsprecher.

Hintergrund der neuen Trauungsorte seien Nachfragen von Paaren gewesen, an einem anderen Ort als im Rathaus zu heiraten. Dabei kamen auch die nun zur Verfügung stehenden Möglichkeiten zur Sprache, berichtete Andreas Köhler. So benötigen einige Hochzeitsgesellschaften mehr Platz als die Enge im Rathaus zulässt.

Während die Konzerthalle Mönchskirche dazu noch mit historischem Ambiente glänzen kann, punktet der Märchengarten vor allem ab dem Frühjahr mit einer unüberschaubaren Blütenpracht. Entsprechend große Räume sind ebenfalls vorhanden und ausgestattet. Es gibt unter anderem eine Traumschloss-Kulisse und für Kinder reichlich Spielgelegenheiten.

„Nun hoffen wir, dass die Angebote gut angenommen werden, damit die Trauungen und Hochzeiten in der Hansestadt zu einem Erlebnis werden“, zeigt sich Andreas Köhler erwartungsfroh.

Von Holger Benecke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare