Kultband spielt bei Local Heroes im November / Zwei neue Bundesländer im Newcomer-Wettbewerb

Madsen kommt nach Salzwedel

+
Elvis Schulze (v. l.), Sascha mit Bruder Sebastian Madsen und Niko Maurer – damals noch Alices Gun – gewannen 1997 das Bundesfinale. Später benannten sie sich um in Madsen.

Salzwedel. Der Bundeswettbewerb Local Heroes geht im November in die nächste Runde und das mit einigen Überraschungen. Zum einen soll die Kultband Madsen an dem Abend ein Mitternachtskonzert geben, verkündete Veranstalterin Julia Wartmann in einer Pressekonferenz.

„Wir stehen mit der Band immer in Kontakt. Endlich hat es geklappt und sie spielen in diesem Jahr in Salzwedel“, sagte Wartmann. Zum anderen nehmen zwei neue Bundesländer an dem Newcomer-Wettbewerb teil.

Die Gruppe Madsen hatte ihre Anfänge ebenfalls beim Local Heroes gehabt. Damals nannten sich die jungen Musiker noch Alices Gun. Vor 27 Jahren besuchte Sebastian Madsen das erste mal die Veranstaltung, allerdings noch als Zuschauer. „Hier geht ja wirklich etwas und es gibt Bands – und ein Publikum, das sich dafür interessiert“, erzählte Madsen im Jubiläumsinterview 2016. „Ich weiß noch, dass unsere Mutter damals sagte: Wenn ihr richtig gut seid, dann könnt ihr bei Local Heroes mitmachen.“ Nun machen sie wieder dort Musik, wo die Band vor 21 Jahren gewann, im Kulturhaus.

Drei Finalisten stehen für das Bundesfinale schon fest. Zum einen ist es Kesh spielen für Brandenburg, Schlaraffenlandung aus Baden-Württemberg und The Ladies Hom Journal vertreten Sachsen. Die Bands für Sachsen-Anhalt und weitere zehn Bundesländer stehen noch nicht fest.

Wieder mit dabei ist Thüringen, das vor einigen Jahren mal mit dabei war und nun wieder teilnimmt. Das Bundesland Saarland ist ganz neu im Landesausscheid. „Jetzt fehlen nur noch Hamburg und Bayern“, sagte Julia Wartmann. „Dass diese nicht dabei sind, liegt eher an organisatorischen Dingen der Veranstalter vor Ort. So ein Band-Wettbewerb zu planen ist eine Herausforderung.“

Die Blicke von Chefin Julia Wartmann und des ehemaligen Leiters Dieter Herker sind erst einmal auf die kommenden Landesfinals gerichtet. Beide hoffen auch dieses Jahr, dass Sachsen-Anhalt gewinnt.

Von Paul W. Hiersche

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare