Bildung, Bau und Urlaub

Lotto schüttet Gelder aus: Altmarkkreis profitiert

+
Das Ökodorf Sieben Linden aus der Vogelperspektive: Lotto Totto unterstützt den Bau eines Seminarraumes mit 75 000 Euro. Dieser soll aus Stroh und mit Komposttoiletten entstehen.

Altmarkkreis – Rund 1,5 Millionen Euro für 45 Vorhaben in Sachsen-Anhalt: Die Lotto-Totto GmbH hat gestern eine Liste mit den bewilligen Förderprojekten veröffentlicht. Die höchstmögliche Förderung für eine Idee liegt bei 75.000 Euro.

Und diese Summe fließt ins Ökodorf Sieben Linden (Beetzendorf). Der dortige Freundeskreis will die Bildungsarbeit erweitern. Dazu soll ein insgesamt 70 Quadratmeter großer Anbau als Seminarraum entstehen. Und zwar in Strohbauweise, mit Komposttoiletten und einer Pflanzenkläranlage. Die Heizung basiert auf Sonnenenergie sowie Holz.

Beim Bereich Sport geht der Altmarkkreis Salzwedel leer aus, dafür gibt es weitere Lotto-Gelder für den Bereich kirchliche Denkmalpflege. Die Lorenzkirche (katholisch) in Salzwedel soll instand gesetzt werden. Es geht darum, umfangreiche Schäden am Mauerwerk zu beseitigen. Dies wird mit 41.000 Euro finanziell unterstützt. Das Gotteshaus wurde in der Mitte des 13. Jahrhunderts gebaut und gilt als stadtbildprägend.

Kultur für alle

Was Kultur angeht, können sich die Verantwortlichen der Altmark Festspiele freuen. Diese haben ihren Hauptsitz in Gardelegen, sind aber in beiden Landkreisen aktiv. Allein in diesem Sommer sind 21 Veranstaltungen geplant. Für diese Festspielzeit gibt es 32.000 Euro von Lotto. Aktion Musik / local heroes plant ein mobiles soziales sowie kulturelles Projekt. Der Verein will für sozial benachteiligte Jugendliche und Erwachsene in und um Salzwedel ein KulTourDOM R66 anschaffen. Dabei handelt es sich um einen aufblasbaren Veranstaltungsraum, der mit ein paar Handgriffen innerhalb einer Stunde aufgestellt werden kann. In diesem mobilen Raum sind Weiterbildungen und Beratungen bzw. Schulungen möglich. Er kann auch für Kulturangebote wie Lesungen oder Poetry Slam genutzt werden. Die finanzielle Hilfe beträgt unterm Strich 18 000 Euro.

Barrierefreiheit

Soziales wird ebenfalls unterstützt. Mit 75.000 Euro soll das Umfeld des Turmhauses im Kinder- und Jugenderholungszentrum Arendsee bezuschusst werden. Neben einem barrierefreien Eingangsbereich entstehen Outdoor-Angebote.

Im Nachbar-Landkreis Stendal sollen knapp zwölf Hektar des Naturschutzgebietes Brack-Bölddorfer Haken erworben werden. Der Naturschutzbund will diese renaturieren. Dort sollen Sandrasengebiete, Brenndolden-Auenwiesen und eine Orchideenwiese entstehen. Dafür fließen 75.000 Euro.

Die 1,5 Millionen Euro, die insgesamt zur Verfügung stehen, stammen aus einem Teil der Spieleinnahmen aller Lottospieler in Sachsen-Anhalt. Von jedem Euro, der für ein Produkt ausgegeben wird, kommen rund 20 Cent dem Gemeinwohl zugute.

VON CHRISTIAN ZIEMS 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare