Salzwedels Filetstück: So langsam wirds

Letzter Schliff

Ende November 2012: Der Rathausturmplatz ist nicht bebaut, sondern gestaltet, auf dem Bartels’schen Grundstück wird gebaut.

hob Salzwedel. Nachdem mit dem Apel’schen Grundstück begonnen wurde, der Rathausturmplatz fertig ist und in diesem Jahr auch das Bartels’sche Areal in Angriff genommen wurde und nun langsam Gestalt annimmt, entwickelt sich Salzwedels Filetstück zu einem schmucken Anziehungspunkt.

Der Kernbereich der Hansestadt hatte über Jahrzehnte ein vergessenes Dasein geführt. Haurück-Investitionen, aus denen nichts wurde, unzählige Bebauungspläne wurden wieder verworfen und der Streit im Stadtrat tat ein Übriges.

Das ist Vergangenheit, das Bartels’sche Grundstück ist im Bau. Das alte Fachwerk konnte nicht bewahrt werden, die Balken stürzten nach dem Entkernen um. Doch der Neubau wächst und der letzte Schandfleck am Rathausturmplatz ist verschwunden. Dort entsteht ein Wohn- und Geschäftshaus. Investor ist ein Salzwedeler aus der Bautechnik-Branche.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare