1. az-online.de
  2. Altmark
  3. Salzwedel

Letzte Silvesterparty mit Einar Krause im Salzwedeler Kulturhaus

Erstellt:

Von: Christian Reuter

Kommentare

Menschen beim Tanzen
Nach dem Essen wurde getanzt. So konnte man gleich im Anschluss ans Buffet die angefutterten Kalorien wieder loswerden. Für gute Stimmung sorgte die Liveband „Feeling“ aus Arendsee. © Christian Reuter

Sie hätte ein schönes rundes Jubiläum werden können, die letzte Silvesterparty von Einar Krause, doch die Corona-Pandemie verhinderte dies. Der bekannte Salzwedeler Gastwirt richtete am Sonnabend, 31. Dezember, zum 38. Mal die Silvesterparty im Kulturhaus aus, ohne Corona wären es 40 geworden.

Salzwedel. „Es ist sehr wichtig für mich, dass mich heute meine Familie unterstützt“, wandte sich Einar Krause in einer kurzen Ansprache an seine Gäste, für die der Saal des Kulturhauses gar nicht ausreichte. Deshalb waren auch im Foyer mehrere Tische und Stühle aufgestellt worden, um alle Besucher unterzubekommen.

Mensch
Für Einar Krause war es die letzte Silvesterparty. © Christian Reuter

Die Familie, von der Krause sprach, waren seine Kinder und Enkelkinder, die extra dabei waren, weil es die letzte Silvesterparty für den Gastwirt war. Schon mehrmals ausgeholfen hatte dagegen Jörk Schümann, Schwiegersohn von Einar Krause. Auch er war am Sonnabend dabei und unter anderem für das Zuschneiden des Roastbeefs zuständig. „Eines muss man den Salzwedelern lassen, feiern können sie!“, sagte der Lüneburger anerkennend.

Während der Feier gab Krause auch bekannt, dass sein Restaurant nur noch bis zum 31. Juli 2023 geöffnet ist. Danach hört er auf.

Mensch
Jörk Schümann schnitt das Roastbeef zurecht. © Christian Reuter

Als Gründe nannte Krause gegenüber der Altmark-Zeitung neben seinem Alter von 65 Jahren auch die angespannte Arbeitskräftesituation in der Gastronomiebranche. Es sei mittlerweile sehr schwierig, noch Fachkräfte für ein Restaurant zu gewinnen.

Wie und ob es mit dem Restaurant im Kulturhaus ab dem 1. August weitergeht, ist noch unklar. „Die Stadt Salzwedel ist der Pächter, sie muss einen Nachfolger suchen“, erklärte Krause. Egal, wer sein Nachfolger wird: Die Fußstapfen, die Einar Krause hinterlässt, sind sehr groß, sowohl, was das Restaurant angeht, als auch das Ausrichten der Silvesterpartys.

Menschen beim Feiern
Die Gäste genossen die Feier im Kulturhaus. Sogar im Foyer waren Tische und Stühle aufgestellt worden. © Christian Reuter

Aber noch ist die Gaststätte geöffnet. Noch bis zum 31. Juli dieses Jahres haben die Gäste die Möglichkeit, sich vom Können von Einar Krause und seinem Team zu überzeugen.

Auch interessant

Kommentare