Veranstalter reagieren auf Corona

Salzwedel: Kultur nur hinter den Kulissen – Terminschieberei statt Künstlerauftritte

Das Salzwedeler Kulturhaus ist derzeit für die meisten Veranstaltungen geschlossen. Einzig politische Runden des Stadtrates hat es dort in den vergangenen Monaten gegeben. Im Hintergrund werden aber Termine jongliert.
+
Das Salzwedeler Kulturhaus ist derzeit für die meisten Veranstaltungen geschlossen. Einzig politische Runden des Stadtrates hat es dort in den vergangenen Monaten gegeben. Im Hintergrund werden aber Termine jongliert.
  • Jens Heymann
    vonJens Heymann
    schließen

Viele Menschen gehen täglich daran vorbei, doch seitdem Corona das Sagen in der Welt hat, kaum noch jemand hinein. Gemeint ist das Salzwedeler Kulturhaus, bis März 2020 verlässlicher Ort von Unterhaltung, Partys und Infoveranstaltungen.

Salzwedel – Die Ungewissheit trifft vor allem die Kulturbranche hart, lebt sie doch von langfristiger Planung. Weil derzeit niemand weiß, was in ein paar Monaten sein wird, ergeben sich daraus teils kuriose Entwicklungen. „Die große Schlager-Hitparade“ musste demnach bereits dreimal verschoben werden, zuletzt vom Mai 2021 in den März des kommenden Jahres.

Auch andere Veranstaltungen sind betroffen. Die Internetseite des Kulturhauses listet mittlerweile rund 20 verschobene oder abgesagte Events auf. Weitere können noch folgen – aus dem Rathaus heißt es dazu bereits, dass voraussichtlich die für Herbst geplanten Konzerte und Auftritte ins Frühjahr 2022 wandern.

Was sich nicht verschieben lässt, wurde hingegen abgesagt. Darunter auch die immer gut besuchte Kulti-Party – eine der Veranstaltungen im Kulturhaus, bei der ein Plus erwirtschaftet wird. Wer bei der bislang letzten Auflage im Februar 2020 im knackevollen Kulturhaus war, kann sich glücklich schätzen.

Für die Mitarbeiter des städtischen Kulturbereichs ist die Corona-Situation eine terminliche Ausnahmesituation. Dieser werde mit einer regen Kommunikation zwischen Veranstaltern, Künstlern, deren Management, Kunden und Kulturamtsbeschäftigten begegnet, heißt es dazu auf Nachfrage der AZ. Einen Teil der Arbeit mache das Vor- und Nachbereiten der Rats- und Ausschusssitzungen aus – Politik statt Unterhaltung, obwohl es manchmal durchaus auch andersherum ist.

Übrigens: Das Hansefest 2021 ist noch für Anfang Juni geplant. Ob der Termin zu halten sein wird, sei noch unklar. Alle Akteure würden die weitere Lage abwarten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare