Kreisweit mobil mit Schüler- und Netzkarte

gruppe
+
Vertreter von PVGS, Altmarkkreis und Sparkasse präsentierten das neue Angebot im Personenverkehr.
  • Holger Benecke
    VonHolger Benecke
    schließen

Zum Schulbeginn am 2. September gibt die Personenverkehrsgesellschaft (PVGS) auch die Sammel-Schülerzeitkarten aus. Diese Chipkarten werden etwa eine Woche vorher den Schulen samt Fahrplänen zur Verfügung gestellt. Die Fahrausweise und die Schulfahrpläne bekommen die Kinder dann am ersten Schultag, erklärte PVGS-Geschäftsführer Ronald Lehnecke während der Vorstellung. Dazu gebe es auch einen Flyer, auf dem die Eltern informiert werden, wo sie sich bei Fragen melden können, wie verfahren wird, wenn Eis und Schnee liegen, wie man wieder an den im Bus liegengelassenen Sportbeutel des Sprösslings kommt usw.

So sehen die Sammel-Schülerzeitkarten aus, die die PVGS an alle Schulen ausgibt, die diese dann weiterreichen.

Altmarkkreis Salzwedel – Lehnecke riet dazu, mit den Fahrausweisen, die wie Chipkarten sind, auch so umzugehen. Lochen oder Laminieren sei keine gute Idee. Denn eine neue Karte muss bezahlt werden, so Lehnecke. Die PVGS biete auch Schutzhüllen ähnlich wie bei Bankkarten an. Apropos Bank: Die Schülerfahrausweise wurden mit Unterstützung der Sparkasse Altmark West beschafft.

Fahrschüler könnten auch zusätzlich eine Netzkarte buchen, mit der sie ab 12 Uhr die Standardlinienbusse und ab 16 Uhr sogar die Rufbusse benutzen können. Diese gilt zwar im Zusammenhang mit der Schülerkarte, aber abweichend von der Schulfahrstrecke und außerdem kreisweit. Nützlich für Freizeit- und Sportaktivitäten, wenn die Kinder zum Training müssen und das Mutti-Taxi nicht immer verfügbar ist, machte der PVGS-Chef ein weiteres Angebot.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare