Gesellschaft saniert weiteren Block am Friedensring auf modernen Standard / Lift statt Treppenhaus

Per Knopfdruck barrierefrei bis vor die Wohnungstür

+
Im Friedensring werden Aufzüge angebaut. Dazu müssen die Treppenhäuser aufgeschnitten werden.

Salzwedel – Ende August sollen die Aufzüge am Friedensring 37 bis 40 barrierefrei bis vor die Wohnungstür fahren. „Dafür müssen wir die Treppenhäuser aufschneiden“, erläutert Christian Märtens, Geschäftsführer der Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Salzwedel.

Er hat den Baufortschritt genau im Blick. „Bis Ostern wollen wir die Nummer 37 fertighaben, danach ist der Eingang der Nummer 38 dran“, schaut Märtens auf seinen Bauablaufplan. Die Elektroleitungen müssen noch bis Freitag mit in den Bau verlegt werden, dann sind Vergießen und Verfugen dran.

Weil für den direkten, barrierefreien Zugang zu den Wohnungen die alten Treppenhäuser umgebaut werden müssen, müssen auch die Bewohner für kurze Zeit umziehen. Schließlich kommen sie ja über die Treppenhäuser während der Bauphase nicht in ihre Wohnungen, schildert der Geschäftsführer die Situation. Am Friedensring laufe alles bestens, die Arbeiter kämen gut voran. hob

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare