Werbegemeinschaft plant, das Erfolgsmodell 2022 wiederzubeleben

Kneipennacht in Salzwedel vor der Auferstehung

party
+
Während der Kneipennächte in Salzwedel steppte früher in der Innenstadt der Bär.
  • Holger Benecke
    VonHolger Benecke
    schließen

Gute Ideen, die zudem in der Vergangenheit noch erfolgreich umgesetzt wurden, werden immer wieder gerne aus der Schublade geholt. Schließlich wird auch das Rad nicht jeden Tag neu erfunden. Muss ja auch nicht. Unter diesem Gesichtspunkt könnten Überlegungen der Werbegemeinschaft Salzwedel gesehen werden, die Kneipennacht neu zu beleben. Wenn auch nicht mehr in diesem, so aber dann doch im kommenden Jahr. So sagt Jost Fischer, Vorsitzender der Werbegemeinschaft, im Gespräch mit der AZ: „Wir denken darüber nach, wieder eine Nacht der Nächte zu veranstalten.“ Und er hält diese Einschätzung für „durchaus realistisch“.

Salzwedel - Wie das Projekt jedoch genau ablaufen soll, ob beispielsweise ein Partybus die Gäste von Kneipe zu Kneipe bringen wird oder nicht, das steht bislang noch nicht fest. Allerdings weiß Fischer, dass „wir neun gastronomische Einrichtungen brauchen, damit sich die Sache auch rentiert – für alle Beteiligten“. Sieben potenzielle Mitmacher stehen bei Fischer bereits auf der Liste. Deshalb sei das Vorhaben nicht unmöglich, meint Fischer, und Salzwedel könnte solch ein Vorhaben gut vertragen. Schließlich seien zu der „Nacht der Nächte“ auch viele Besucher aus dem Umland in die Hansestadt gekommen. Deshalb werden wohl in den nächsten Wochen Gespräche mit Salzwedeler Wirten geführt werden, die sich für die Kneipennacht interessieren.

Bereits vor drei Jahren hatte die Werbegemeinschaft die Idee, das Nachtradrennen 2018 im Mai mit der mittlerweile eingeschlafenen Kneipennacht zu verbinden. Allerdings sollte es nur eine abgespeckte Variante geben. Trotzdem lautete das Ziel, die Kneipennacht auszurichten. Sie hatte sich die Werbegemeinschaft auch auf die Fahne geschrieben, um die örtlichen Gastronomen zu unterstützen und Publikum in die Innenstadt zu locken.

Gastronomen hatten 2016 abgesagt

Doch die Wirklichkeit sieht bislang allerdings anders aus: 2016 wurde das Vorhaben mangels Interesse vonseiten der Gastronomen abgesagt. Die letzte Kneipennacht ihrer Art fand bislang im Februar 2014 statt. Damals hatten sich immerhin acht Gastwirte an der Aktion beteiligt und mit ihren Bands für ein Kommen und Gehen in der Salzwedeler Kneipenszene gesorgt. 2015 war die Veranstaltung abgesagt worden, weil sie zeitgleich auf den Tag der Einschulung in Salzwedel gefallen war. Trotzdem wollen Fischer und die Werbegemeinschaft offenbar einen neuen Versuch wagen.

Bereits im Oktober 2020 hatten Gastwirt Nils Krümmel („Grüne Laterne“) und vier weitere Branchenkollegen bei einer gemeinsamen Runde über eine mögliche Kneipennacht gesprochen. Termin sollte der 10. April sein, doch die Corona-Pandemie machte den Wirten – wie bereits öfter – einen Strich durch die Rechnung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare