Audi-Fahrer entgeht Polizeikontrolle und ergreift die Flucht / Ohne Führerschein und mit bis zu 180 km/h schnell

Klötzer (21) liefert sich wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei

(Symbolbild)
+
(Symbolbild)

Salzwedel – Weil er an der Thälmann-Straße in Salzwedel in der Nacht zu gestern gegen 2.15 Uhr von der Polizei kontrolliert werden sollte, ergriff ein 21-jähriger Klötzer mit einem Audi A4 die Flucht.

Die Haltezeichen des Streifenwagens ignorierend fuhr der junge Mann auf der B 248 in Richtung Lüchow und über Seerau, Zadrau, Groß Heide, Weitsche und Rehbeck wieder nach Lüchow. Zwischenzeitlich hatte die niedersächsische Polizei die Verfolgung übernommen. Laut dieser fuhr der Pkw innerorts teilweise um die 100 und außerorts um die 180 km/h.

An der Straße An der Tränke in Lüchow kam der Audi schließlich von der Fahrbahn ab, durchbrach einen Doppelstabmattenzaun und blieb dort hinter einem Gebäude eines Betriebsgeländes stehen. Der 21-Jährige ergab sich. Er ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und gab an, den Wagen gestohlen zu haben. Alkohol- oder Drogenkonsum wurde nicht festgestellt. Vom Fahrzeughalter, einem Bekannten des 21-Jährigen, hatte es keine Diebstahlsanzeige gegeben.

Der Klötzer wurde nach der Unfallaufnahme nach Hause entlassen, die Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare