Altmärkischer Arbeitsmarkt: Dienstleistungssektor bildet das Rückgrat

Kliniken als Jobgarant

+
Kliniken bieten im Altmarkkreis konstante Arbeitsmöglichkeiten. Der Dienstleistungsbereich profitiert in den Einrichtungen in Salzwedel, Gardelegen, Kalbe und Arendsee.

Salzwedel. Der Bereich sonstige Dienstleistungen bietet im Altmarkkreis Salzwedel die meisten Arbeitsplätze. Über 14 000 Menschen arbeiten in Wirtschaftszweigen wie Verkehr und Lagerwirtschaft, Information und Kommunikation sowie freiberuflichen und technischen Bereichen.

Das macht mit Blick auf alle Berufe über 40 Prozent aus. Die Zahlen sind im aktuellen Bericht des Jobcenters für 2014 festgehalten. Darin werden die Gesundheitszentren besonders erwähnt. Ein großer Teil der Beschäftigten des Dienstleistungssektors arbeitet im Altmark-Klinikum, der Median Klinik Kalbe sowie der Kurklinik Arendsee. Aufgrund der ländlichen Struktur ist das Gewerbe Land- und Forstwirtschaft mit fünf Prozent stärker als im Landesdurchschnitt (zwei Prozent) ausgeprägt.

Die Nähe zu größeren Unternehmen außerhalb des Kreises sorgt für ein erhöhtes Pendeln. 39,2 Prozent der Arbeitnehmer verlassen kurzzeitig ihre Heimat, um den Lebensunterhalt zu verdienen. Es gibt aber auch den umgekehrten Weg: 19,5 Prozent der im Altmarkkreis Beschäftigten kommen täglich aus anderen Regionen.

Die Arbeitslosigkeit geht immer weiter zurück. [...]

Von Christian Ziems

Lesen Sie mehr dazu im E-Paper und in der Printausgabe der Altmark-Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare