Die Klassiker waren klasse

+
Landrat Michael Ziche (l.) und Lehrerin Miriam Büttner-Mühlenberg (r.) freuten sich gestern über die erfolgreichen Musikschüler.

Salzwedel - Von Ulrike Meineke. Mit zwei zweiten und vier dritten Plätzen sind die Kreismusikschüler, die sich für den Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ qualifiziert hatten, aus Dessau-Roßlau zurückgekehrt. Gestern schaute Landrat Michael Ziche spontan im großen Sitzungssaal der Kreisverwaltung vorbei um zu gratulieren. Lehrerin Miriam Büttner-Mühlenberg hatte ihre Schützlinge für eine kleine Auszeichnungszeremonie versammelt. Alle Preisträger erhielten als Anerkennung eine Mozart-CD. Denn schließlich hat es allen die Klassik angetan: Ob Klavier, Gesang, als Bläser- oder Streicherensemble – alle machten unter den strengen Ohren der Jury eine gute Figur (Platzierungen siehe Infokasten).

Für Sopranistin Patricia Herbst hat es mit einem zweiten Platz nicht ganz für eine Qualifizierung zum Bundeswettbewerb gereicht. Mit Moritz Holstein (Drum-Set/Pop) hat die Kreismusikschule aber einen Schüler, der diese Hürde mit seinem ersten Platz kürzlich in Magdeburg (wir berichteten) meisterte. „Allein schon die Teilnahme am Landeswettbewerb zeugt von großem Fleiß und Können und ist ein wichtiger Meilenstein in der musikalischen und persönlichen Entwicklung“, lobte Miriam Büttner-Mühlenberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare