Facebook-Abstimmung über Corona-Software

Klares „Nein“ zur App

Die neue Corona Warn-App der Bundesregierung kam bei der AZ-Abstimmung nicht gut weg.
+
Die neue Corona Warn-App der Bundesregierung kam bei der AZ-Abstimmung nicht gut weg.

Altmark – Die Corona-App der Bundesregierung steht seit Mittwoch für Apple und Android für den kostenlosen Download bereit. Mit der Software soll es möglich sein, Infektionsketten zu erkennen und zu unterbrechen.

Voraussetzung ist, dass möglichst viele Menschen auf freiwilliger Basis mitmachen. Das betrifft vor allem Corona-Erkrankte: Wenn diese sich anonym registrieren, ermittelt die App, ohne Nutzerdaten zu verwenden, Standorte und kann somit helfen, Infektionsketten zurückzuverfolgen. Lange Zeit war der Datenschutz umstritten, bis eine dezentrale Lösung gefunden wurde – es wird also keine zentrale Datenbank angelegt, was auch eine Bedingung von Apple und Google war, um die Anonymität der Anwender zu wahren. Umso überraschender das Ergebnis der AZ-Abstimmung auf Facebook. Wir wollten wissen: Installieren Sie sich die App auch auf Ihrem Smartphone?

Nur 40 Prozent der Teilnehmer klickten auf das Feld „Ja, diese Technik hilft.“ Die andere Auswahlmöglichkeit – „Nein, Daten sind privat“ – wurde indes von 60 Prozent der User gewählt. Ein eindeutiges „Nein“ zur Corona-App. 277 Mal wurde gevotet.

Begründet wurde dies in den Kommentaren ausschließlich mit Bedenken in Sachen Datenschutz. Von „Treppenwitz“ ist die Rede. Die Technik sei unnütz, da man auf freiwillige Einträge und hohe Nutzung angewiesen sei, so ein anderer Kommentar. „Nur eine weitere Datenkrake“, schreib ein weiterer Facebook-Nutzer.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare