Wer aus der Stadt kommt, muss Vorfahrt beachten

Kein Reißverschluss: Polizei passt auf

Besorgte Blicke bei Hans Thiele (r.) und Manfred Richter: Nun müssen die Kraftfahrer sich nur noch an die Zeichen halten.

hob Salzwedel. Verkehrsexperte Manfred Richter und Dezernent Hans Thiele schauen skeptisch auf die neue Verkehrsregelung auf der Thälmannstraße.

Die stadtauswärts fahrenden Pkw werden von ihren Lenkern nun gleich hinter der Einmündung der B 71 n vom Schillerstraßenkreisel über die Sperrlinie gesteuert. „Kein Reißverschlussprinzip, sondern die Vorfahrt beachten“, machte Thiele deutlich. Letztendlich heißt das: Ranfahren bis an die Sperrfläche und je nach Lage sogar anhalten, denn nur unmittelbar dort darf die Spur gewechselt werden.

Gestern und heute wurden und werden die Sperrflächen in Höhe Aral-Tankstelle und auf dem Schillerstraßenkreisel markiert und die regelnden Schilder aufgestellt. Dass die Verkehrszeichen auch beachtet werden, dafür wird in den nächsten Tagen die Polizei sorgen, versprach Manfred Richter. Und noch einmal der Hinweis für die Kraftfahrer: Auf der gesamten Thälmannstraße dürfen nur noch 50 Stundenkilometer gefahren werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare