Lübbow: Sie hatten das Moped gestohlen und keinen Helm auf / Mit Wohnmobil kollidiert

Simson-Dieb (19) und Bruder (13) bei Unfall schwer verletzt

ds Lübbow. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich gestern Nachmittag auf der B248 bei Lübbow (Lüchow-Dannenberg) unweit der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt. Dabei wurden ein Simson-Fahrer (19) und sein Bruder (13) schwer verletzt. Sie trugen beide keinen Helm und sie hatten das Moped gestohlen.

Gegen 16.15 Uhr fuhr der 19-Jährige aus dem Landkreis Ludwigslust mit seinem 13-jährigen Bruder auf der zuvor gestohlenen Simson auf der B 248 von Lüchow in Richtung Salzwedel. Beide trugen dabei keinen Schutzhelm. Der Fahrer war zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis für das Kleinkraftrad. 

Kurz vor dem Ortseingang Lübbow, in Höhe der Einmündung zur L260, geriet der 19-Jährige aus bisher ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und stieß mit einem entgegenkommenden Wohnmobil eines 88-jährigen Fahrers aus Hamburg zusammen. Der 19-Jährige sowie sein jüngerer Bruder wurden bei dem Unfall schwer verletzt und mussten per Rettungshubschrauber bzw. Rettungswagen in Kliniken verbracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare