In Apenburg fällt Unterricht an der Grundschule aus / Knapp 10 Grad in den Klassenräumen

Kältefrei: Alte Heizung streikt

+
Daniel Lorenz konnte gestern seinen freien Tag unfreiwillig mit seiner Tochter verbringen. Elisa (6) hatte schulfrei nachdem in der Apenbuger Grundschule die Heizung ausfiel. Gemeinsam holten sie Laurin (4) von der Kita ab.

Apenburg. Eine frostige Überraschung erlebten gestern Morgen zunächst der Hausmeister und kurz darauf auch die Lehrer und Schüler der Apenburger Grundschule.

„In einigen Räumen waren es gerade mal knapp 10 Grad“, erklärte Viola Zipperling vom Gebäudemanagement der Verbandsgemeinde. Die Heizung war ausgefallen. Nach kurzer Beratung entschied die Schulleitung, den Unterricht ausfallen zu lassen. Die Kinder wurden so weit wie möglich nach Hause geschickt.

Daniel Lorenz hatte Glück: „Ich habe heute frei und konnte meine Tochter von der Schule abholen. Andere Eltern haben es da bestimmt schwerer.“ Elisa (6) freute sich über den Vormittag allein mit dem Papa.

Die Kinder, die nicht sofort abgeholt werden konnten, wurden am Morgen im Freizeitraum betreut. „Da war es schnell wieder warm“, erklärte Viola Zipperling. Ein herbeigerufener Installateur konnte an der Heizungsanlage übrigens keinen Fehler finden. „Die Öl-Heizung lief auch schon am frühen Morgen wieder normal, doch es dauert natürlich bis alle Räume aufgeheizt sind“, erzählte Zipperling. Vor allem im Obergeschoss ließ die Wärme auf sich warten. Für die nächsten Tage kann Viola Zipperling den Eltern allerdings Entwarnung geben: „Wir haben die Heizung auf Vollbetrieb gestellt. So lassen wir sie erstmal laufen und dann wird sie neu eingestellt.“

Warum die Heizung nicht funktionierte oder erst am Morgen ansprang, war gestern nicht mehr festzustellen. „Es kann natürlich auch an der Kälte der letzten Tage gelegen haben“, vermutete Zipperling. Die Anlage selbst sei fast 25 Jahre alt, ergänzte die Gebäudemanagerin. „Da kommt noch einiges auf uns zu“, berichtete Verbandsgemeinde Bürgermeisterin Christiane Lüdemann, dass auch in weiteren Schulen, die Heizungsanlagen in die Jahre kommen.

Neben der Überholung der Heizung wird in Apenburg allerdings noch im Frühjahr in die Dämmung des Schulgebäudes investiert. „Das Dach auf dem Neubau wird definitiv noch in diesem Frühjahr erneuert“, erklärten Lüdemann und Zipperling. Damit dürfte das Schulgebäude nicht mehr ganz so schnell auskühlen.

Für Elisa und ihren Vater war der schulfreie Tag allerdings nicht wirklich schlimm. Nachdem Bruder Laurin (4) am Mittag in der benachbarten Kita abgeholt wurde, gab es ein kleine Schneeballschlacht auf dem leeren Schulhof.

Von David Schröder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare